CIO Auf- und Aussteiger


Deeg Systemhaus-Chef

CIO Vitt wird Generalbevollmächtigter der BA

Johannes Klostermeier ist ein freier Journalist aus Berlin. Zu seinen Spezialgebieten zählen unter anderem die Bereiche Public IT, Telekommunikation und Social Media. Auf cio.de schreibt er über CIO Auf- und Aussteiger.
Bei der Bundesagentur für Arbeit (BA) steigt Klaus Vitt zum Generalbevollmächtigten auf. Martin Deeg übernimmt das IT-Systemhaus der BA.
Klaus Vitt gibt die Leitung des IT-Systemhauses der Bundesagentur für Arbeit ab - und steigt auf.
Klaus Vitt gibt die Leitung des IT-Systemhauses der Bundesagentur für Arbeit ab - und steigt auf.
Foto: BA

Zwei Personalmeldungen gibt es bei der Nürnberger Bundesagentur für Arbeit, die miteinander zusammen hängen. Zum einen wird Martin Deeg (49) neuer Leiter des IT-Systemhauses der Bundesagentur für Arbeit.

Zum anderen trägt sein Vorgänger, Klaus Vitt (61), seit Juli 2014 den Titel "Generalbevollmächtigter für Informationstechnologie und Prozesse in der Zentrale der BA". Der Posten unterhalb der Vorstandsebene wurde für ihn neu geschaffen.

Kein neuer Vorstand - dafür Generalbevollmächtigter

Hintergrund der Veränderungen ist, dass die Bundesagentur für Arbeit überlegt hat, einen neuen vierten Vorstand für den Bereich IT zu installieren. " Der Bereich IT wird für uns immer wichtiger", sagte eine Sprecherin gegenüber CIO.de Doch das Sozialgesetz sieht einen zusätzlichen Vorstand nicht vor. Dort heißt es zur Organisation der BA: "Der Vorstand besteht aus einer oder einem Vorsitzenden und zwei weiteren Mitgliedern."

Für eine Änderung wäre eine Gesetzesänderung notwendig, die nicht in Sicht ist. Auch wolle man sich, so meldete es die "Rheinische Post", "nicht den Vorwurf einhandeln, einen Wasserkopf in Nürnberg zu schaffen".

Martin Deeg übernimmt die Leitung des IT-Systemhauses von Vitt.
Martin Deeg übernimmt die Leitung des IT-Systemhauses von Vitt.
Foto: BA

Martin Deeg, der neue Leiter des IT-Systemhauses der Bundesagentur für Arbeit, arbeitete nach seiner Promotion in theoretischer Physik in mehreren internationalen Unternehmen der IT-Branche. Seine wichtigsten Stationen waren: Leiter des Presales-Bereiches der Service Line Network Services bei T-Systems International sowie Geschäftsbereichsleiter des Produktmanagement-Bereiches für Managed Services & Solutions bei T-Systems Business Services.

Deeg arbeitet seit 2009 für das IT-Systemhaus

Für das IT-Systemhaus der Bundesagentur für Arbeit arbeitet Deeg bereits seit März 2009, zunächst als Geschäftsbereichsleiter für Technical Services und ab Januar 2012 als Geschäftsführer IT-Produktion.

Klaus Vitt, der neue Generalbevollmächtigter für Informationstechnologie und Prozesse in der Zentrale der BA, ist sowohl Ingenieur als auch Mathematiker. Er studierte Nachrichtentechnik an der Fachhochschule der Deutschen Bundespost und schloss anschließend das Studium der Mathematik/ Informatik an der Universität Dortmund ab.

Das Logo der Bundesagentur für Arbeit in Nürnberg.
Das Logo der Bundesagentur für Arbeit in Nürnberg.
Foto: Bundesagentur für Arbeit

Seine ersten Berufserfahrungen sammelte Vitt als Fachlehrer für Betriebssysteme und Programmiersprachen bei dem Computerhersteller Sperry Univac sowie als Systemengineer bei der Softwarefirma Applied Data Research. Vitt war danach 14 Jahre lang bei der Bertelsmann AG. Unter anderem war er Leiter der zentralen Datenverarbeitung bei Gruner & Jahr, Rechenzentrumsleiter in der zentralen Datenverarbeitung und internationaler IT-Koordinator im Buchclub-Bereich.

Anschließend arbeitete Vitt zehn Jahre bei der Deutschen Telekom: Von 1996 bis 1999 war er Geschäftsführer für IT und Kundenbetreuung bei T-Mobile, ab 1999 leitete er den Geschäftsbereich Customer Care/IT bei der Deutschen Telekom. Von 2001 bis 2005 war er als Bereichsvorstand der T-Com für Informationsmanagement und Prozesse tätig.

Im Januar 2006 wechselte Vitt als Geschäftsführer der zentralen IT der Bundesagentur für Arbeit und Leiter des IT-Systemhauses der BA.

Zur Startseite