CIO Auf- und Aussteiger


Hammonds-Nachfolge

Deutsche Bank befördert Kuhnke zum neuen COO



Johannes Klostermeier ist ein freier Journalist aus Berlin. Zu seinen Spezialgebieten zählen unter anderem die Bereiche Public IT, Telekommunikation und Social Media. Auf cio.de schreibt er über CIO Auf- und Aussteiger.
Das ging schnell: Nach der Ankündigung, dass COO Kim Hammonds die Deutsche Bank im Mai verlassen wird, gibt es mit Frank Kuhnke schon einen internen Nachfolger. Er wird die Bereiche Technologie und zentrale Betriebsorganisation leiten.
Frank Kuhnke wird neuer COO der Deutschen Bank.
Frank Kuhnke wird neuer COO der Deutschen Bank.
Foto: Deutsche Bank

Der Vorstand der Deutschen hat Frank Kuhnke zum neuen Chief Operating Officer ernannt. Das teilte die Bank mit. Er leitet ab Mai den Technologiebereich und die zentrale Betriebsorganisation und verantwortet damit auch Informationssicherheit, Datenmanagement, digitale Transformation und Corporate Services.

Kuhnke tritt die Nachfolge von Kim Hammonds an, die die Deutsche BankDeutsche Bank laut Medienberichten auf einer internen Tagung als "dysfunktionales Unternehmen" bezeichnet haben soll. Top-500-Firmenprofil für Deutsche Bank

Kim Hammonds verlässt die Deutsche Bank.
Kim Hammonds verlässt die Deutsche Bank.
Foto: Deutsche Bank

Hammonds kam im November 2013 vom Flugzeughersteller Boeing, wo sie CIO war als Co-Leiterin für Technologie und Betrieb (Global Chief Information Officer und Co-Head Technology and Operations) zur Deutschen Bank. Sie verlässt die Bank nun zur Hauptversammlung 2018 am 24. Mai 2018.

Generalbevollmächtigter Kuhnke berichtet an CEO Sewing

Zudem hat die Deutsche Bank Kuhnke zum Generalbevollmächtigten der BankBank ernannt, er wird aber nicht Mitglied des Vorstands. Kuhnke werde aber an den neuen Vorstandsvorsitzenden Christian Sewing berichten und auch regelmäßig an den Vorstandssitzungen teilnehmen, teilte die Bank mit. Top-Firmen der Branche Banken

Kuhnke (Jahrgang 1967) ist ein Eigengewächs und gilt als Vertrauter von Sewing. Er arbeitet bereits seit 1986 bei der Deutschen Bank. Seit Januar 2016 war er verantwortlich für interne Kontrollen, Verwaltung und die Betriebsorganisation der Privat- und Firmenkundenbank (Divisional Control Officer, Chief Administrative Officer und Head of Operations). In seiner Laufbahn war er in verschiedenen Geschäftsbereichen und Kontrollfunktionen der Bank tätig. Unter anderem arbeitete er in Tokio, London und New York sowie an mehreren Regionalstandorten in Deutschland.

"Konsequent auf Effizienz trimmen"

"Frank Kuhnke hat sich in mehr als drei Jahrzehnten bei der Deutschen Bank als durchsetzungsstarker Manager bewiesen, der komplexe Prozesse und Strukturen konsequent auf Effizienz trimmen kann", sagte Sewing.

"Er wird mit seinem Team die Technologie und Betriebsorganisation unserer Bank weiter vereinfachen, die Kosten senken und unsere Innovationskraft stärken. Wir haben viele Jahre eng zusammengearbeitet, und ich freue mich auf den weiteren Weg mit ihm."

Zur Startseite