Hamburger IT-Strategietage


// Am 22. und 23. Februar 2018 treffen sich im Hotel Grand Elysée CIOs und IT-Entscheider zu den 16. Hamburger IT-Strategietagen 2018. Der von CIO-Magazin und Hamburg@work gemeinsam veranstaltete Kongress bietet Top-Referenten, spannende Vorträge und eine lebhafte Diskussion.

Next Level of Innovation

Die Hamburger IT-Strategietage 2018 gehen bald los

16.02.2018
Von Redaktion CIO
Am 22. und 23. Februar finden die Hamburger IT-Strategietage statt. Dann treffen sich wieder rund 800 IT-Entscheider zum Erfahrungsaustausch und Networking auf Deutschlands größtem IT-Management-Kongress.
  • Die CIOs von BMW, Otto und der ING Bank berichtet über ihre Strategien
  • Zu den weiteren Rednern gehören unter anderem die CIOs von Evonik, Robert Bosch und Kuka
  • Die Keynote hält Philosoph und Bestseller-Autor Gunter Dueck
  • In Anwender-Roundtables, CIO-Foren und Breakout-Sessions diskutieren Teilnehmer intensiv über die digitale Transformation
  • Alle Formate im Überblick
Die 16. Hamburger IT-Strategietage beginnen am 22. Februar.
Die 16. Hamburger IT-Strategietage beginnen am 22. Februar.
Foto: Foto Vogt

In nur noch wenigen Tagen starten wieder die Hamburger IT-Strategietage, wo sich das Who-is-who der Deutschen IT-Manager zum Erfahrungsaustausch und Networking trifft. Auf dem größten und wichtigsten IT-Management-Kongress Deutschlands stellen Top-CIOs ihre StrategienStrategien und Pläne für die Zukunft vor. Alles zu Strategien auf CIO.de

Die Notwendigkeit, die digitale Transformation aktiv zu gestalten, haben alle Branchen erkannt, in der Umsetzung sind viele Unternehmen jedoch noch im Experimentierstadium. Unter dem Motto "The Next Level of InnovationInnovation" soll es bei den 16. Hamburger IT-Strategietagen deshalb nicht nur um die innovativsten Ideen gehen, sondern auch um Managementansätze und Strukturen, die geeignet sind, die digitalen Geschäftsmodelle erfolgreich am Markt und bei den Kunden zu etablieren. Alles zu Innovation auf CIO.de

Nach der Keynote von Philosoph und Bestseller-Autor Gunter Dueck geht es los mit den Anwenderberichten. Zu den prominenten CXOs, die über Ihre Visionen, Projekte und Herausforderungen berichten, zählen unter anderem Otto-Bereichsvorstand Technology Michael Müller-Wünsch, CIO Ron van Kemenade von der ING Bank sowie IT-Vorstand Markus Warg von der Signal Iduna GruppeSignal Iduna Gruppe und der BMWBMW-CIO Klaus Straub. Top-500-Firmenprofil für BMW AG Top-500-Firmenprofil für Signal Iduna Gruppe

Unter den Top-Referenten: BMW CIO Klaus Straub
Unter den Top-Referenten: BMW CIO Klaus Straub
Foto: BMW AG

Außerdem werden unter anderem CIO Bettina Uhlich von EvonikEvonik, CIO und "CIO des Jahres 2017" Elmar Pritsch von Robert BoschBosch sowie CIO Holger EwaldHolger Ewald von KukaKuka ihre Digitalisierungsstrategie vorstellen. Top-500-Firmenprofil für Bosch Top-500-Firmenprofil für Evonik Top-500-Firmenprofil für Kuka Profil von Holger Ewald im CIO-Netzwerk

IT-Strategie-Radar, CIO-Foren, Break-Sessions und Anwender-Roundtables

Die beiden Konferenztage am 22. und 23. Februar beginnen in diesem Jahr erstmals mit dem sogenannten "IT-Strategie-Radar". Dort soll ausschließlich eine strategische Sicht auf die aktuellen Herausforderungen im Fokus stehen, um die Teilnehmer auf Trends und wichtige Aufgaben der Zukunft einzustimmen.

Sehr viel Erfahrungsaustausch und aktive Beteiligungsmöglichkeiten wird es auch wieder in den Breakout Sessions, den Anwender Roundtables sowie im neuen Format in der CIO-Foren geben. Hier werden in vier parallelen Strängen verschiedene Themenfelder intensiver bearbeitet: Jeweils zwei Vorträgen folgt eine Paneldiskussion, in deren Rahmen auch die Teilnehmer eingeladen sind, sich zu beteiligen.

Innovation-Stage und HR-Stage

Am Donnerstag präsentieren die CIOs von MSC Germany und Haufe-Lexware auf der Innovation-Stage ihre Projekte in Kurzvorträgen. Anschließend diskutieren Sie in einer Q&A-Session mit dem Publikum.

Einen Tag später, am Freitag, sind auch Studenten eingeladen, wenn im Rahmen der HR-Stage Personalverantwortliche, CIOs und Absolventen die spannendsten Fragen zum IT-Arbeitsmarkt diskutieren.

Startup-Sessions und Masterclasses

Darüber hinaus werden Startups in zwei Sessions an den beiden Tagen ihre Ideen auf großer Bühne vorstellen.

Neu sind auch die beiden Masterclasses zu den Themen "SecuritySecurity" und "BlockchainBlockchain", die Interessierte nutzen können, um sich mit rund 25 Gleichgesinnten zusammen mit ausgesuchten Experten zu diskutieren und intensiv auszutauschen. Alles zu Blockchain auf CIO.de Alles zu Security auf CIO.de

Die Abendveranstaltung

Insgesamt erwarten die Veranstalter wieder rund 800 Teilnehmer, vornehmlich aus Anwenderunternehmen, die außerdem am ersten Kongressabend zur CXO-Lounge im Prototyp Automuseum in der Hamburger Speicherstadt zum Networken zusammen kommen werden.

Programm und alle Infos

Hier geht’s zum Programm und allen Infos zu den Hamburger IT-Strategietagen: Hamburger IT-Strategietage 2018

Zur Startseite