Strategien


CIO-Jahrbuch 2023

Die IT-Fakten der größten deutschen Konzerne



Einen seiner ersten Artikel schrieb René Schmöl, Jahrgang 1982, mit 16 Jahren für die Tageszeitung Freies Wort. Es war ein Interview mit Hape Kerkeling. Dieser Erfolg motivierte ihn, weiterzumachen. Nach sieben Jahren im Lokaljournalismus und einer Ausbildung zum Verlagskaufmann folgte ein Volontariat bei der Verlagsgruppe Handelsblatt. Seit 2007 ist René Schmöl in unterschiedlichen Positionen für IDG tätig. Momentan als Portal Manager für cio.de.
Nutzen Sie das Wissen aus dem CIO-Jahrbuch 2023. Darin finden Sie die IT-Fakten der 120 größten deutschen Konzerne wie Aldi, BMW, SAP oder Volkswagen sowie spannende Wetten zur Zukunft der IT.
Im CIO-Jahrbuch 2023 finden Sie nicht nur die IT-Fakten der größten deutschen Industriekonzerne, Banken und Versicherer. Prominente CIOs und ITK-Experten geben in Gastbeiträgen Prognosen zur Zukunft der IT ab.
Im CIO-Jahrbuch 2023 finden Sie nicht nur die IT-Fakten der größten deutschen Industriekonzerne, Banken und Versicherer. Prominente CIOs und ITK-Experten geben in Gastbeiträgen Prognosen zur Zukunft der IT ab.
Foto: cio.de

Zum zwölften Mal wetten IT-Chefs im CIO-Jahrbuch 2023 auf die Zukunft der IT. 2028 werden fast alle Prozesse durch künstliche Intelligenzkünstliche Intelligenz unterstützt und erfordern eine unternehmensübergreifende Daten-Governance, prognostiziert etwa BMWBMW-CIO Alexander BureschAlexander Buresch. Auch Sinanudin OmerhodzicSinanudin Omerhodzic, CIO und Digitalchef bei Aldi NordAldi Nord, wagt eine Prognose: In fünf Jahren werden diejenigen Unternehmen am erfolgreichsten sein, die gar nicht mehr zwischen IT und Business unterscheiden. Top-500-Firmenprofil für Aldi Nord Top-500-Firmenprofil für BMW AG Profil von Alexander Buresch im CIO-Netzwerk Profil von Sinanudin Omerhodzic im CIO-Netzwerk Alles zu Künstliche Intelligenz auf CIO.de

Beide gehören zum Kreis der CIOs und prominenten Vertreter der ITK-Branche, die im CIO Jahrbuch 2023 einen Blick in die Glaskugel werfen: Worauf müssen sich IT-Verantwortliche im Jahr 2028 einstellen? Welche Technologien und Konzepte setzen sich durch? Zu den Autorinnen und Autoren zählen Simone BockSimone Bock von BNP Paribas, ErgoErgo-CIO Mario Krause, Mercedes EisertMercedes Eisert, IT-Chefin von Bavaria Film, Ingo Elfering, CIO der FreseniusFresenius Group, Anke SaxAnke Sax, COO und CTO von KGAL, sowie Marion Weissenberger-Eibl vom FraunhoferFraunhofer ISI. Top-500-Firmenprofil für Ergo Group AG Top-500-Firmenprofil für Fraunhofer Top-500-Firmenprofil für Fresenius Profil von Anke Sax im CIO-Netzwerk Profil von Mercedes Eisert im CIO-Netzwerk Profil von Simone Bock im CIO-Netzwerk

Michael Müller-WünschMichael Müller-Wünsch, IT-Vorstand von OttoOtto, erwartet, dass 2028 mindestens zehn Prozent der Unternehmen einen Chef mit einer IT-Ausbildung oder profunder Digitalisierungserfahrung haben werden. Accenture-Managerin Christina Raab wettet: Das Metaverse wird in Zukunft ein genauso selbstverständlicher Teil unseres Lebens und jedes Unternehmens sein wie heute das Internet. Top-500-Firmenprofil für OTTO GmbH & Co. KG Profil von Michael Müller-Wünsch im CIO-Netzwerk

IT-Fakten der Großunternehmen

Mehr zu den disruptiven Veränderungen der nächsten Jahre lesen Sie im Kapitel eins dieses CIO-Jahrbuchs. Außerdem finden Sie im CIO-Jahrbuch 2023 wie gewohnt die wichtigsten IT-Fakten zu den 100 größten Industriekonzernen und den Top-Banken und Top-Versicherungen Deutschlands. In Kapitel drei geben wir einen Überblick über IT-Anbieter und Berater, mit denen IT-Verantwortliche in Deutschland zusammenarbeiten.

Sichern Sie sich Ihr CIO-Jahrbuch 2023!

Das CIO-Jahrbuch 2023.
Das CIO-Jahrbuch 2023.
Foto: cio.de

Das CIO-Jahrbuch 2023 mit den Prognosen zur Zukunft der IT und den IT-Fakten der 100 größten Unternehmen, BankenBanken und VersicherungenVersicherungen Deutschlands.
» Jetzt bestellen
» CIO-Jahrbuch als PDF herunterladen Top-Firmen der Branche Banken Top-Firmen der Branche Versicherungen

Zur Startseite