CIO Auf- und Aussteiger


Digitale Transformation

Elfering neuer CIO von Bayer Crop Science

Wolfgang Herrmann ist Editorial Manager CIO Magazin bei IDG Business Media. Zuvor war er unter anderem Deputy Editorial Director der IDG-Publikationen COMPUTERWOCHE und CIO und Chefredakteur der Schwesterpublikation TecChannel.
Der Bayer-Konzern hat Ingo Elfering zum Chief Information Officer und Leiter Digital Transformation der Sparte Crop Science berufen.

Elfering hat sein Amt am 1. Oktober 2019 angetreten. Er berichtet an den Bayer Group CIO Daniel Hartert und gehört dem weltweiten Bayer IT Leadership Team sowie dem Crop Science Executive Leadership Team an. Elferings Vorgänger Jim Swanson hat das UnternehmenUnternehmen zum 30. September verlassen. Vom Standort Saint Louis, Missouri (USA) aus wird der neue CIO zudem den Bereich Digital Transformation bei Crop Science sowie Business Services in den USA leiten. Top-Firmen der Branche Chemie

Der Wirtschaftsinformatiker Ingo Elfering ist neuer CIO und Leiter Digital Transformation bei Bayer Crop Science.
Der Wirtschaftsinformatiker Ingo Elfering ist neuer CIO und Leiter Digital Transformation bei Bayer Crop Science.
Foto: Bayer AG

"Ingo Elfering verfügt über langjährige Führungserfahrung und hat erfolgreich große strategische und innovative Veränderungsprogramme umgesetzt", kommentierte Liam Condon, Mitglied des Vorstands der Bayer AGBayer AG und Leiter der Division Crop Science. Bayer werde von seinen bisherigen Erfolgen, den Wandel in komplexen globalen Umgebungen voranzutreiben, profitieren. Top-500-Firmenprofil für Bayer AG

"Ich bin begeistert von der digitalen Transformation in der Landwirtschaft und werde mit Bayer als dem führenden Unternehmen in diesem Bereich dazu beitragen, diese weiter vorantreiben", erklärte Elfering zu seiner Berufung.

Bevor der Manager 2018 bei Bayer einstieg, war er CIO und Innovation Officer bei Indivior (ehemals Reckitt Benckiser Pharmaceuticals) in Richmond, Virginia (USA). Führungserfahrung sammelte er auch bei GlaxoSmithKline, wo er unter anderem für disruptive Technologien und die Transformation in der Shared Services-Organisation verantwortlich war. Elfering studierte Wirtschaftsinformatik an der Universität Münster und der Hochschule für Angewandte Wissenschaften & Künste in Dortmund.

Der Bayer-Konzern ist schwerpunktmäßig in den Life-Science-Bereichen GesundheitGesundheit und Ernährung tätig und beschäftigt weltweit rund 117.000 Mitarbeiter. Der Umsatz lag im Geschäftsjahr 2018 bei 39,6 Milliarden Euro. Top-Firmen der Branche Gesundheit

Zur Startseite