Projekte


Hologramme im Fahrzeug-Design

Ford testet HoloLens von Microsoft



Johannes Klostermeier ist ein freier Journalist aus Berlin. Zu seinen Spezialgebieten zählen unter anderem die Bereiche Public IT, Telekommunikation und Social Media. Auf cio.de schreibt er über CIO Auf- und Aussteiger.
Auto-Ingenieure und -Designer können mit der HoloLens-Technologie frühzeitig 3D-Designveränderungen ausprobieren, miteinander teilen und sich darüber austauschen.
Hologramme beim Fahrzeug-Design: Ford testet HoloLens-Technologie von Microsoft.
Hologramme beim Fahrzeug-Design: Ford testet HoloLens-Technologie von Microsoft.
Foto: obs/Ford-Werke GmbH

Ford-Designer experimentieren seit einem Jahr am Ford-Hauptquartier in Dearborn/Michigan (USA) mit der HoloLens-Technologie von MicrosoftMicrosoft. Sie erproben Mixed-Reality-Headsets und Visualisierungssoftware, um so sekundenschnell Design-Elemente wie Außenspiegel oder Innenräume zu verändern. Alles zu Microsoft auf CIO.de

Dabei werden virtuelle Design-Elemente mithilfe einer Brille so dargestellt, als wären sie bereits in das Fahrzeug integriert. Auf diese Weise können Design-Prozesse anstatt in Wochen oder Monaten in Minuten und Stunden erfolgen. Die Alternative zum klassischen Clay-Modelling soll bei FordFord nun auch weltweit zum Einsatz kommen. Top-500-Firmenprofil für Ford

Clay-Modelling und Hologramme kombinieren

"Es ist verblüffend, wie exzellent sich herkömmliches Clay-Modelling und moderne Hologramme kombinieren lassen. Es spart Zeit und gibt unseren Designern mehr Raum für Kreativität", sagte Jim Holland, bei Ford zuständig für Vehicle Component and Systems Engineering.

Die HoloLens-Technologie ermöglicht es, durch drahtlose Headsets Hologramme in Fotoqualität zu betrachten. Die Ingenieure können mit einer Fingerbewegung durch Design-Variationen blättern und eine wirklichkeitsgetreue Vorschau sehen, die virtuell auf ein reales Fahrzeug oder ein Ton-Modell projiziert wird.

3D-Designs zeitnah teilen

"Mit HoloLens können wir 3D-Designs in voller Größe mit Designern und Ingenieuren auf der ganzen Welt zeitnah teilen", sagte Craig Wetzel, Ford Manager, Design Technical Operations. Die Technologie ermöglicht etwa ein Urteil darüber, wie ein neuer Außenspiegel aussieht und auch, wie der Kunde die Umgebung des Fahrzeugs durch diesen Spiegel sehen würde.

DIGITAL INNOVATION Award - bewerben Sie sich jetzt!

Während sich Designer mit Headsets um ein Fahrzeug herumbewegen, scannt und kartiert HoloLens die Umgebung, um Hologramme und Bilder zu erstellen. Auf diese Weise können sie das Design schnell bewerten, Änderungen vornehmen und Designoptionen zu einem früheren Zeitpunkt in der Entwicklung festlegen.

Über die Design-Tests hinaus untersucht Ford auch, wie die HoloLens-Technologie in weitere Entwicklungsprozesse integriert werden kann.

Ford | Mixed Reality
Branche: AutomotiveAutomotive
Zeitrahmen: seit Ende 2016
Produkte: HoloLens von Microsoft
Dienstleister: Microsoft
Einsatzort: derzeit Tests von Designern und Ingenieuren bei Ford in den USA; weltweiter Einsatz möglich
Internet: www.ford.com Top-Firmen der Branche Automobil

Zur Startseite