CIO Auf- und Aussteiger


Simon Blankenstein

Neuer IT Director bei Johnson Controls

Wolfgang Herrmann ist Editorial Manager CIO Magazin bei IDG Business Media. Zuvor war er unter anderem Deputy Editorial Director der IDG-Publikationen COMPUTERWOCHE und CIO und Chefredakteur der Schwesterpublikation TecChannel.
Am 1. Juli 2019 hat Simon Blankenstein die Position des IT Director Continental Europe beim irischen Mischkonzern Johnson Controls übernommen.

Blankenstein kommt von DKV Euroservice, wo er als Head of CIO Office unter anderem eine IT-Governance einführte und die IT-Strategie vorantrieb. Zuvor war er Leiter des Bereichs International Workplace bei RWE & Innogy und für etwa 60.000 Nutzer verantwortlich.

Simon Blankenstein kommt von DKV Euroservice, wo er als Head of CIO Office agierte.
Simon Blankenstein kommt von DKV Euroservice, wo er als Head of CIO Office agierte.

Nach einem Studium der Betriebswirtschaftslehre mit Schwerpunkt Internationales Management und Informatik startete Blankenstein seine Karriere 2009 bei RWE im Bereich Energiehandel und IT. Als Projektleiter war er dort unter anderem für den Aufbau von Handelssälen in England, Deutschland und Asien zuständig und leitete ein IT-Effizienzprogramm. Er verantwortete außerdem die Neuorganisation der weltweiten IT-Infrastruktur und das Outsourcing der Rechenzentren.

Zu seinen wichtigsten Aufgaben bei Johnson Controls gehört die Einführung einer Plattform mit einheitlichen Prozessen für Mitarbeiter im Bereich Sales und Installation für ganz Europa, so Blankenstein gegenüber dem CIO-Magazin. Er wolle zudem Innovationen für Field-Service-Mitarbeiter vorantreiben und das Thema Data Analytics stärken, um neue Services entwickeln zu können.

Johnson Controls ist ein weltweit tätiger irischer Mischkonzern mit US-amerikanischen Wurzeln. Die Geschäftsschwerpunkte liegen in den Bereichen Gebäudetechnik und Industriedienstleistungen. Das Unternehmen beschäftig weltweit rund 105.000 Mitarbeiter.

Zur Startseite