CIO Auf- und Aussteiger


Nürnberger Versicherung

Nürnberger ernennt Seibold zum IT-Vorstand

Johannes Klostermeier ist ein freier Journalist aus Berlin. Zu seinen Spezialgebieten zählen unter anderem die Bereiche Public IT, Telekommunikation und Social Media. Auf cio.de schreibt er über CIO Auf- und Aussteiger.
Martin Seibold verantwortet die Ressorts IT/Betriebsorganisation, Operations und Personenversicherung bei der Nürnberger Versicherung. Vorgänger Wolf-Rüdiger Knocke geht in den Ruhestand.
Wolf-Rüdiger Knocke scheidet aus dem Vorstand aus.
Wolf-Rüdiger Knocke scheidet aus dem Vorstand aus.
Foto: Nürnberger

Ende 2017 scheidet Wolf-Rüdiger KnockeWolf-Rüdiger Knocke (61) altersbedingt aus dem Vorstand der Nürnberger Beteiligungs-AG (NBG) aus. Er ist seit September 2001 Mitglied und seit Januar 2013 stellvertretender Vorsitzender des Vorstands der NBG. Dort war er verantwortlich für die Geschäftsbereiche Informatik/Betriebsorganisation, Operations und Personenversicherung. Profil von Wolf-Rüdiger Knocke im CIO-Netzwerk

Martin Seibold verantwortet jetzt die Ressorts IT/Betriebsorganisation, Operations und Personenversicherung bei der Nürnberger Versicherung.
Martin Seibold verantwortet jetzt die Ressorts IT/Betriebsorganisation, Operations und Personenversicherung bei der Nürnberger Versicherung.
Foto: Nürnberger

Martin Seibold erhält IT-Ressort

Die Bereiche Informatik/Betriebsorganisation und Operations werden künftig von Martin Seibold geleitet. Er ist bereits seit November 2016 im Vorstand der Nürnberger Lebensversicherung AGNürnberger Lebensversicherung AG und im Vorstand der Nürnberger Allgemeine Versicherungs-AG für das Ressort Informatik/Betriebsorganisation zuständig. Der Aufsichtsrat bestellte ihn ab Januar 2018 zum Mitglied des Vorstands der NBG. Top-Firmen der Branche Versicherungen

Für den Bereich Personenversicherung sind dann in Zukunft Jürgen Voß (Lebensversicherung) und Armin Zitzmann (Krankenversicherung) zuständig - zusätzlich zu ihren bisherigen Verantwortungsbereichen.

Knocke möchte in den Aufsichtsrat wechseln

Wolf-Rüdiger Knocke will in der kommenden Hauptversammlung der NBG für den Aufsichtsrat kandidieren. Wird er gewählt, will er sich auch für den Vorsitz im Aufsichtsrat zur Wahl stellen. Damit würde er Detlef Schneidawind ablösen, der aus Altersgründen nicht mehr für eine Wiederwahl in den Aufsichtsrat kandidieren will.

Im Geschäftsjahr 2016 beschäftigte der Konzern im Jahresdurchschnitt in Deutschland und Österreich 4346 Personen. Der Jahresumsatz betrug knapp 4,2 Milliarden Euro. Insgesamt bestanden rund 5,7 Millionen VersicherungsverträgeVersicherungsverträge. Alles zu Finance IT auf CIO.de

Zur Startseite