Internetbetrug

Rentner zahlt fünfstellige Summe für angebliche Millionen-Erbschaft

06.06.2018
Für eine vermeintliche Millionen-Erbschaft in Australien hat ein Rentner aus Mecklenburg-Vorpommern Gaunern einen fünfstelligen Betrag überwiesen.

Nach Angaben der Polizei vom Mittwoch wurde der 70-Jährige aus dem Raum Bad Doberan Opfer eines Internetbetrugs: Die unbekannten Täter nahmen per E-Mail Kontakt mit dem Mann auf und gaukelten ihm vor, er habe mehr als 13 Millionen von einem verstorbenen Verwandten aus Australien geerbt.

Für den Erhalt der Erbschaft müsse er ein Konto eröffnen und Sicherheiten hinterlegen. Die Polizei appelliert zur Vorsicht bei merkwürdigen Anrufen oder verdächtigen E-Mails: Immer wieder fallen gerade Ältere auf diese Kriminalitätsmasche herein. (dpa/rs)

Kommentare zum Artikel

comments powered by Disqus
Zur Startseite