Smartphone

Test: Smartwatch Fossil Q Marshal

09.11.2017
Von Verena  Ottmann
Wir haben die Smartwatch Fossil Q Marshal mit Android Wear 2.0 genauer unter die Lupe genommen.
Die Smartwatch Fossil Q Marshal macht optisch einiges her.
Die Smartwatch Fossil Q Marshal macht optisch einiges her.
Foto: Fossil

Die Q-Reihe von Fossil umfasst alle SmartwatchesSmartwatches des Herstellers. Darunter finden sich sowohl die so genannten Hybridwatches - Uhren mit herkömmlichem Ziffernblatt und einigen Fitness- und Komfortfunktionen -, aber auch die Modelle mit Display und AndroidAndroid Wear als Betriebssystem. Die Q Marshal 2. Alles zu Android auf CIO.de Alles zu Wearables auf CIO.de

Generation gehört zu Letzteren, basiert auf Android Wear 2.0 und bietet damit alle Vorteile dieses mobilen Betriebssystems inklusive Zugang zum Play Store. Die Uhr kann darüber hinaus als Fitnesstracker dienen, als App eignet sich dann etwa Google Fit. Allerdings bietet die Smartwatch keinen Herzfrequenzmesser, so dass Sie auf dieses Gesundheitsfeature verzichten müssen.

Und auch zur Schlafmessung müssen Sie sich eine extra App eines Drittanbieters laden. Sie bedienen die Uhr über das Touchdisplay und den Knopf, der bei einmaligem Drücken die zuletzt genutzten Apps und Funktionen anzeigt. Das Koppeln per Bluetooth und das Einrichten der Q Marshal klappte gut. Das Display lässt sich in der Helligkeit in fünf Stufen anpassen. Kritisch betrachten mussten wir allerdings den Akku.

Ist die Akkulaufzeit von etwa einem Tag noch für Smartwatches normal, dauert es sehr lang, bis der Stromspender geladen ist. Dazu legt Fossil ein etwa 50-Cent-großes magnetisches Induktions-Ladepad mit USB-Kabel bei, das wir nicht sehr gelungen finden, da die Uhr davon leicht herunterrutscht. Positiv sind dagegen die Personalisierungsmöglichkeiten, da Sie jedes herkömmliche Uhrenarmband der entsprechenden Größe daran befestigen können.

Fazit

Fossil will mit der Q-Serie im Markt der Smartwatches Fuß fassen. Die Watch bietet dank Android Wear 2.0 viele smarte Funktionen wie Benachrichtigungen beim Eintreffen einer neuen Mail oder Messenger-Nachricht. Einige Fitness-Features haben wir jedoch vermisst, vor allem den Herzfrequenzmesser. Optisch gesehen macht die Uhr jedoch einiges her.

Testfazit: Fossil Q Marshal

Pro

Contra

personalisierbar

nicht wasserfest

schnelles Einrichten und Synchronisieren

lange Akkuladezeit

Technische Daten

Größe / Design

45mm / 5 Farben

Gewicht (mit Lederarmband)

76 Gramm

Bedienung

Touchdisplay, Knopf

Anzeige

wählbare Ziffernblätter

Schnittstellen

Bluetooth 4.1 LE, WLAN-n

Extras

Benachrichtigungen, Taschenlampe, Mikrofon und Lautsprecher, Musiksteuerung, Google Maps

Herzfrequenzmesser

nein

Preis (UVP)

249 Euro

(PC-Welt)

Zur Startseite