Strategien


Daimler-Chrysler

Turbo-Service

10.01.2005
Der Autohersteller Daimler-Chrysler will 6000 Händler- und Werkstattbetriebe in 200 Ländern anbinden.

Daimler-Chrysler will Händlern und unabhängigen Reparaturwerkstätten auf Basis der Enigma-3C-Plattform den webbasierten Echtzeitzugang zu Teilen, Service- und Diagnosemaßnahmen sowie zu unternehmensspezifischen Informationen ermöglichen. Damit sollen Qualität und Effizienz des Kunden-Supports gesteigert und das weltweite Werkstattnetz kostengünstiger und einfacher unterstützt werden. Enigma arbeitet bei diesem Projekt unter anderem mit T-Systems zusammen, das auch für das ProjektmanagementProjektmanagement zuständig ist. Projektziel ist der Aufbau einer Integrationslösung, über die Daimler-Chrysler 6000 Händler- und Werkstattbetriebe in 200 Ländern anbinden wird. Alles zu Projektmanagement auf CIO.de

Content Management
Content Management

Zur Startseite