Projekte


Marquard & Bahls AG

WANsinn

Thomas Pelkmann ist freier Journalist in Köln.
Zentral gesteuert, aber global im Einsatz: Die Marquard & Bahls AG setzt künftig auf ein Wide Area Network (WAN) von Vanco.

Das international tätige Unternehmen aus der Mineralölbranche hat den Virtual Network Operator Vanco damit beauftragt, das WAN zu entwickeln, zu implementieren und für einen Zeitraum von dreieinhalb Jahren zusammen mit den Sicherheitslösungen aller Tochterfirmen auch zu managen.

Für das WAN nutzt Vanco die IPSec Internet VPN (Virtual Private Network)-Technologie und ermöglicht so eine sicher verschlüsselte Datenübertragung sowie verlässliche Firewalls. Vancos Management-Plattform O-Zone erlaubt dem Kunden rund um die Uhr einen transparenten Einblick in das Service-Management. Das neue Netzwerk wird die bisherige Lösung mit einer Vielzahl von Provider-Verträgen ersetzen.

Projektkategorie

Netzwerk

Projektart

Implementierung eines WANs

Branche

Energie

Zeitrahmen (Dauer des Projekts)

ca. 3,5 Jahre

Aufwand

ca. 1,2 Millionen Euro

Dienstleister

Vanco GmbH

Eingesetzte Produkte

O-Zone,Active Negotiating Process (ANP)

Zur Startseite