Finance IT


Bessere Performance durch einheitliche Datendefinitionen und Prozesse

Auf dem Weg zur integrierten Finanzorganisation

Christiane Pütter ist Journalistin aus München. Sie schreibt über IT, Business und Wissenschaft. Zu ihren Auftraggebern zählen neben CIO und Computerwoche mehrere Corporate-Publishing-Magazine, vor allem im Bereich Banken/Versicherungen.
Die meisten Unternehmen vertreten ein Verständnis von Globalisierung, das nicht mit der heutigen Globalisierungsrealität übereinstimmt. Diese klaren Worte sind das Fazit einer Studie der Economist Intelligence Unit im Auftrag von IBM, die die Finanzorganisation zahlreicher Unternehmen unter die Lupe genommen hat. Allein mit Schimpfen ist es nicht getan: Wer übergreifende Standards, Datendefinitionen und Prozesse festlegt, steigert die Performance. Die Analysten nennen das integrierte Finanzorganisation.
IBMs Fahrplan zu einer integrierten Finanzorganisation.
IBMs Fahrplan zu einer integrierten Finanzorganisation.

Die US-amerikanische Federal Housing Administration (FHA), der weltweit größte Versicherer für Wohnungsbauhypotheken, hat es vorgemacht: Die Zahl der für das Finanz-Management genutzten Systeme konnte von 19 auf elf reduziert werden, die Dauer für das Fertigstellen des Jahresabschlusses ging von 74 auf 45 Tage nach Geschäftsjahresende zurück und alle Finanz-Systeme gelten als Compliance-fest. Fondskontrolle und Journal-Buchung laufen nicht mehr händisch ab, sondern als automatisierte Prozesse.

Das ist das Resultat eines fünfjährigen Mehr-Phasen-Projektes zur Einführung eines integrierten Management-Systems. Kein Zauberwerk, so die Autoren der Studie, sondern eine Umstellung, die jedes Unternehmen schaffen kann.

Dabei geht es im Wesentlichen um die Punkte globale Standards durch Prozessverantwortung und Vereinfachung durch das Etablieren unternehmensweiter Prozess- und Datenstandards.

Ausgangsfrage der Studie ist die unbefriedigende Lage in vielen Unternehmen. In großer Offenheit berichtet Mark Loughridge, Senior Vice President und Chief Financial Officer bei IBMIBM, aus seinem eigenen Haus, als es um das Ziel einer effizienteren Organisation ging: "Inkonsistentes ReportingReporting über verschiedene Geschäftsbereiche hinweg machte es schwierig, wenn nicht gar unmöglich, ein Gesamtbild der potenziellen Synergien zu schaffen." Alles zu IBM auf CIO.de Alles zu Reporting auf CIO.de

Zur Startseite