Geld ist nicht das Problem

Autozulieferer Hella will zukaufen

03.10.2017
Der auf Autolicht spezialisierte Zulieferer Hella will mit einer gut gefüllten Kasse auf Einkaufstour gehen.
Hella-Scheinwerfer im BMW 3er: Der Automobilzulieferer fokussiert sich auf Wachstum.
Hella-Scheinwerfer im BMW 3er: Der Automobilzulieferer fokussiert sich auf Wachstum.
Foto: HELLA KGaA Hueck & Co.

"Wir würden gerne zukaufen in den Bereichen Elektronik, Sensorik, Aktuatorik, aber auch im Aftermarket oder bei Special Applications, also in Feldern, die nicht zu unserem automobilen Kerngeschäftautomobilen Kerngeschäft zählen", sagte HellaHella-Chef Rolf Breidenbach im Interview der Branchen- und Wirtschaftszeitung "Automobilwoche". Das Unternehmen bestätigte auf Anfrage des Blattes, dass für Akquisitionen bis zu einer Milliarde Euro zur Verfügung stünde. "Es gibt die klare Vorgabe der Gesellschafterfamilie, dass wir keine finanziellen Abenteuer eingehen", sagte Breidenbach. "Am Ende muss die Wirtschaftlichkeit stimmen." (dpa/rs) Top-500-Firmenprofil für Hella KGaA Hueck & Co. Top-Firmen der Branche Automobil

Links zum Artikel

Branche: Automobil

Top500-Firmenprofil: Hella KGaA Hueck & Co.

Kommentare zum Artikel

comments powered by Disqus
Zur Startseite