CIO Auf- und Aussteiger


Zu Schenck Process

CIO und CFO Spitzenpfeil verlässt Carl Zeiss



Johannes Klostermeier ist ein freier Journalist aus Berlin. Zu seinen Spezialgebieten zählen unter anderem die Bereiche Public IT, Telekommunikation und Social Media. Auf cio.de schreibt er über CIO Auf- und Aussteiger.
Zuletzt war Thomas Spitzenpfeil CFO und seit September 2016 auch CIO beim Optikkonzern Carl Zeiss AG. Bald wechselt er als CFO zum Anbieter von Mess- und Verfahrenstechnik Schenck Process.
Carl-Zeiss-CFO und -CIO Thomas Spitzenpfeil wird neuer CFO bei Schenck Process.
Carl-Zeiss-CFO und -CIO Thomas Spitzenpfeil wird neuer CFO bei Schenck Process.
Foto: Schenck Process

Thomas SpitzenpfeilThomas Spitzenpfeil (55) wird ab Oktober 2018 neuer CFO der Schenck Process Group in Darmstadt, einem Spezialisten für Mess- und Verfahrenstechnik. Dort soll er auch Mitglied des Managementboards werden. Er werde für die globale Finanz- und IT-Organisation des Unternehmens verantwortlich sein und Schenck Process gemeinsam mit Andreas Evertz, President und CEO, leiten. Profil von Thomas Spitzenpfeil im CIO-Netzwerk

Spitzenpfeil verfüge über 14 Jahre Erfahrung als CFO internationaler Großunternehmen im produzierenden Gewerbe. In den vergangenen acht Jahren war er Finanzvorstand der Carl Zeiss AGCarl Zeiss AG, einem Technologiekonzern für Optik und Optoelektronik. Ab Oktober 2016 übernahm der Finanzvorstand neben der Position des CFO in Personalunion auch die des CIO. Top-500-Firmenprofil für Carl Zeiss AG

Noch kein Nachfolger bei Carl Zeiss

Bei Zeiss gibt es noch keinen CIO-Nachfolger. Der Finanzvorstand der Carl Zeiss Meditec AG, Christian Müller (50), wechselt im Oktober 2018 als CFO in die Carl Zeiss AG.

Spitzenpfeil begann seine Karriere 1990 bei der Robert Bosch GmbH, er war danach in verschiedenen kaufmännischen Positionen bei der VIAG AG, der Kodak AG und der Hydro Aluminium/VAW-Aluminium AG tätig. Bevor er zur Carl Zeiss AG wechselte, war Spitzenpfeil sechs Jahre CFO der Zumtobel AG in Österreich.

Bei der Carl Zeiss AG umfasste seine Rolle die Bereiche Finance & Controlling, Auditing & Risk Management, Consolidation & Accounting, IT, digitale Innovation, Financial Services, Facility Management, Logistik, Zentralproduktion und USA Shared Services.

CFO von Schenck Process geht

Spitzenpfeil löst Finanzvorstand Eric Jaschke ab, der sich aus persönlichen Gründen entschlossen habe, das Unternehmen Ende 2018 zu verlassen. Jaschke wars seit 1999 im Unternehmen. CFO von Schenck Process wurde er im September 2015.

"Die Expertise von Thomas Spitzenpfeil sowie Herr Jaschkes Engagement, seinen Dienst bis zu seinem Ausschneiden unter sorgfältiger Wahrung der Unternehmensinteressen fortzuführen und bei der Übergabe seiner Aufgaben zu unterstützen, werden die weitere erfolgreiche Entwicklung von Schenck Process sicherstellen", sagte Jürgen Pinker, Senior Managing Director Blackstone.

Messtechnik für alle Industriebereiche

Schenck Process sieht sich als Technologie- und Marktführer im Bereich der angewandten Messtechnik in allen Industriebereichen weltweit. Das Unternehmen fertigt Lösungen für das Wägen, Dosieren, Fördern, Sieben, Automatisieren sowie die Luft-Filtrationstechnik.

1881 als Eisengießerei und Waagenfabrik gegründet

Das 1881 von Maschinenbauer Carl Schenck als Carl Schenck Eisengießerei und Waagenfabrik Darmstadt gegründete Unternehmen macht heute mit rund als 2.500 Beschäftigte einen Umsatz von rund 600 Millionen Euro.

2000 übernahm die Dürr AG die Mehrheitsbeteiligung an der Carl Schenck AG, auf die im Jahr 2004 der Squeeze-out der verbleibenden Carl Schenck-Aktionäre folgte. 2005 erfolgt die Ausgliederung aus der ehemaligen Carl Schenck AG durch ein Management Buyout. Seither ist die Schenck Process GmbH ein eigenständiges Unternehmen.

Zur Startseite