Bei CIOs durchgefallen

Cloud Computing - ein Hype sieht anders aus

Thomas Pelkmann ist freier Journalist in Köln.

Der zweite Schritt auf dem Weg zum effektiven Einsatz von Cloud Computing mit Services in den Bereichen Web und Software (SaaS) ist die Identifizierung von Cloud-Pilotprojekten.

Hilfreiche Voraussetzung für die Auswahl eines solchen Piloten sind klar abgrenzbare Themen wie Mailing oder Call-Center-Services. Bei der Pilotenauswahl gelte es sicher zu stellen, dass keine Sicherheits- oder Compliance-Aspekte verletzt würden. Zudem sollte ein Pilot gewählt werden, bei dem umfangreichere Effizienzpotenziale wahrscheinlich sind: Wenn sich durch das Pilotprojekt nicht mindestens Einsparungen von 15 Prozent erzielen lassen, stehe der Projektaufwand in keinem Verhältnis zum Erfolg

IT soll Rolle als vertikal integrierter Service-Anbieter aufgeben

Als dritter und letzter Schritt steht bei A.T. Kearney die Entwicklung und Umsetzung eines neuen Geschäftsmodells auf der Agenda: Die IT sollte bei der Implementierung von Cloud Computing ihre traditionelle Rolle als vertikal integrierter IT-Service-Anbieter aufgeben und zukünftig als Service-Broker und Vermittler von IT-Leistungen aus unterschiedlichsten Clouds fungieren.

Das bedeutet, IT-Services hinsichtlich Umfang, Volumen und Kosten bedarfsgerecht bereitzustellen - unabhängig davon, ob sie selber erbracht oder eingekauft werden. Idealerweise werden Services so gestaltet, dass Hard- und Softwareanbieter flexibel ausgetauscht werden können.

Zur Startseite