Sonderheft als Gratis-Download

Die digitale Welt braucht Frauen

Maximiliane Piontek ist Studentin und freie Mitarbeiterin der Redaktion COMPUTERWOCHE bei der IDG Communications Media AG.
Frauen bringen ideale Voraussetzungen für Führungspositionen - nicht nur in der IT - mit und sind dennoch in der Minderheit. Unser Sonderheft zeigt Informatikerinnen, Professorinnen und Entwicklerinnen, die es in männerdominierten Branchen ganz nach oben geschafft haben.

Das weibliche Geschlecht bringt genau die richtigen Voraussetzungen mit: empathisch, pragmatisch, kommunikationsstark. In der IT und in Führungspositionen sind Frauen jedoch immer noch die Minderheit. In unserem Sonderheft zeigen Informatikerinnen, Professorinnen und Entwicklerinnen, wie sie ihre Fähigkeiten geschickt in männerdominierten Branchen einsetzen, wie sie es ganz nach oben schafften und warum sich dieser Weg lohnt.

Frauen machen immer noch den kleinsten Teil in Führungspositionen und der männderdominierten Tech-Welt aus. In unserem Sonderheft Karriere 2020 zeigen sich selbstbewusste und erfolgreiche Frauen, die ihren Weg in die IT gefunden haben - wie Katharina Zweig, die Informatik an der TU Kaiserslautern lehrt.
Frauen machen immer noch den kleinsten Teil in Führungspositionen und der männderdominierten Tech-Welt aus. In unserem Sonderheft Karriere 2020 zeigen sich selbstbewusste und erfolgreiche Frauen, die ihren Weg in die IT gefunden haben - wie Katharina Zweig, die Informatik an der TU Kaiserslautern lehrt.
Foto: Felix Schmitt

Best Practices - Erfolgsfrauen in der IT

Dabei ist es egal, welches Studium oder welche Ausbildung Frauen vorweisen können. Die IT bietet zahlreiche Zugangsmöglichkeiten und lässt sich erstaunlich leicht in zahlreiche Branchen implementieren: ob Soziale Arbeit, Legal Tech oder Cyber Crime. Die Geschichten dieser drei Frauen, die ihren Traumjob auf ihrem ganz persönlichen Weg gefunden haben - und vieles mehr - erwarten Sie im COMPUTERWOCHE-Sonderheft KarriereKarriere 2020: Alles zu Karriere auf CIO.de

  • Die aus Russland stammende Olga Kolov lernte das Thema Gleichberechtigung in Deutschland kennen. Heute ist sie beim IT-Dienstleister BTC für das Software-Testing zuständig. Sie war erstaunt, wie wenige Frauen in der Entwicklung und Programmierung von Software tätig sind. Lesen Sie, wie Kolov es vom Integrationskurs ins Qualitätsmanagement in der IT geschafft hat.

  • Angelica Timofte von Merck und Julia Marhan von B. Braun Melsungen - diese Managerinnern wollen ganz nach oben. Die Auszeichnung "CIO des Jahres" treibt sie an - mit Frauennetzwerken und IT-Kursen schafften es beide in große Pharmakonzerne.

  • Die Freiberuflerin Maria Bartschat arbeitet selbstständig an Projekten für ihre Kunden. Ihr zentraler Antrieb ist, das Projekt erfolgreich abzuschließen, ohne Zeit "totschlagen" oder auf politische Spielchen eingehen zu müssen.

  • Nicht nur in der Softwareentwicklung und im Management, sondern auch an Lehrstühlen deutscher Universitäten sind Frauen die Minderheit: zwei Professorinnen berichten über ihren Weg zur Professur in der IT.

  • Clara Bracklo hat sich ihren Job bei der App "Integreat" selbst geschaffen. Mit dem Know-How aus ihrem Studium Interkulturelles Management und Kommunikation und Learning by Doing misst sie nun die Wirksamkeit der Open Source App. Lesen Sie, wie sie soziales Engagement mit zukunftsorientierten IT-Lösungen verbindet.

COMPUTERWOCHE-Sonderheft gratis herunterladen

Eines wissen mittlerweile (fast) alle Unternehmen: mit einer diversen Belegschaft sind sie erfolgreicher. Entdecken Sie, was sich Unternehmen inzwischen alles einfallen lassen, um weibliche Talente zu gewinnen und Mitarbeiterinnen zu unterstützen.

Zum Sonderheft Karriere 2020

Mit unserer Sonderpublikation zu Karrierechancen von Frauen in der Digitalwelt wollen wir von der COMPUTERWOCHE allen jungen Frauen Mut machen, sich auf die Reise in die Hightech-Arbeitswelt zu begeben.
Mit unserer Sonderpublikation zu Karrierechancen von Frauen in der Digitalwelt wollen wir von der COMPUTERWOCHE allen jungen Frauen Mut machen, sich auf die Reise in die Hightech-Arbeitswelt zu begeben.

women&work

Deutschlands größter Messekongress für Frauen, geplant für Mai 2020 in Frankfurt, musste wegen der Coronakrise auf 29. Mai 2021 verschoben werden.

Lesen Sie außerdem:

Zum Sonderheft Karriere 2020

Zur Startseite