Finance IT


Chancen zur Kundenbindung verpasst

Electronic Banking: Geschäftskunden wollen mehr Service

Christiane Pütter ist Journalistin aus München. Sie schreibt über IT, Business und Wissenschaft. Zu ihren Auftraggebern zählen neben CIO und Computerwoche mehrere Corporate-Publishing-Magazine, vor allem im Bereich Banken/Versicherungen.
Drei von vier deutschen Unternehmen würden Nachforschungsaufträge oder Lastschrift-Rückerstattungen gern über das Internet beauftragen. Eine Chance, die viele Banken verpassen, wie die Analysten von PPI AG und Ibi Research melden.

Viele Kreditinstitute vernachlässigen das Thema Electronic Banking, obwohl sie die technischen Möglichkeiten dafür hätten. Irregeleitete Zahlungen oder Unregelmäßigkeiten im Zahlungsablauf ließen sich für die Geschäftskunden aber einfacher in den Griff kriegen.

Das gilt auch für das Berichtswesen: Zwei von fünf Unternehmen hätten gern eine Option für detaillierte Reports, zum Beispiel die Zuordnung der Kreditkartenposten nach Abteilung, Kostenart oder ähnlichen Kategorien. Faktisch können aber nur sieben Prozent der Firmen eine solche Auswertung abrufen.

Die Analysten geben zu Bedenken, dass dadurch Möglichkeiten verpasst werden, Geschäftskunden stärker an die Bank zu binden. Und noch aus einem anderen Grund wundern sie sich über die zögerliche Haltung der Geldinstitute: Diese könnten doch ihre Mitarbeiter von der manuellen Bearbeitung vieler Standard-Aufträge entlasten.

Die Ergebnisse sind Ausgliederungen aus der „Electronic Banking 2007“-Studie der PPI AG in Zusammenarbeit mit Ibi Research.

Zur Startseite