Projekte


Kritische Infrastrukturen

EnBW bietet auch KRITIS-Services an



Johannes Klostermeier ist ein freier Journalist aus Berlin. Zu seinen Spezialgebieten zählen unter anderem die Bereiche Public IT, Telekommunikation und Social Media. Auf cio.de schreibt er über CIO Auf- und Aussteiger.
Der Energieversorger EnBW will gemeinsam mit dem Dienstleister IS4IT Managed Security Services für den Schutz kritischer Infrastrukturen (KRITIS) anbieten.
In einer Kooperation wollen EnBW und IS4IT Unternehmen mit kritischer Infrastruktur schützen.
In einer Kooperation wollen EnBW und IS4IT Unternehmen mit kritischer Infrastruktur schützen.
Foto: IS4IT

Der baden-württembergische Energieversorger EnBWEnBW und der IT-Anbieter IS4IT wollen sich zukünftig verstärkt dem Schutz kritischer Infrastrukturen (KRITIS) widmen. Unter dem Label "Full-KRITIS-Service" bieten sie Behörden und Unternehmen ab sofort eine gemeinsam entwickelte Managed-Service-Security-Lösung an. Top-500-Firmenprofil für EnBW

Störungen können die Gesellschaft treffen

"Dringen Hacker in öffentliche Verwaltungen oder Unternehmen bestimmter Branchen ein, kann sich dies gravierend auf das Gemeinwohl auswirken", sagte Manuel Noe, Bereichsleiter Kritische Infrastrukturen bei IS4IT. Dazu zählten die Energie- und Wasserversorgung sowie die Telekommunikations- und die Medienbranche. Aber auch Störungen im Gesundheits-, Finanz- oder Versicherungswesen, im Verkehrssektor und vor allem bei Behörden können die Gesellschaft empfindlich treffen.

"Unser Service deckt sämtliche Anforderungen im Bereich sicherer IT-Infrastruktur und -Kommunikation bis hin zu den Endgeräten der Anwender ab", sagte Klaus Frank Projektleiter bei EnBW. Von Seiten IS4IT komme das gesamte Spektrum an Managed SecuritySecurity Services zum Einsatz. Alles zu Security auf CIO.de

Zusammenarbeit seit 2017

Damit könne man alle KRITIS-relevanten Themen bedienen. Die Zusammenarbeit beider Unternehmen wurde bereits 2017 initiiert und mündete jetzt in eine offizielle Kooperation.

EnBW will dazu vor allem mit seinen redundanten, TÜV-zertifizierten Rechenzentren, sicheren Netzen sowie seiner Erfahrung im Betrieb großer und empfindlicher Infrastrukturen beitragen.

Das Unternehmen verfüge durch den Betrieb kritischer Infrastrukturen über ein umfassendes Angebot an Beratung und Services im Bereich IT-Sicherheit und IT-Datenschutz für andere KRITIS-Unternehmen. EnBW wolle die Kunden zukünftig als Full-Service-Partner bei der Realisierung ihrer IT-Security-Compliance-Ziele begleiten, damit diese sich auf ihr Kerngeschäft konzentrieren können.

Die EnBW

2017 erreichte EnBW einen Gewinn von 2,05 Milliarden Euro nach einem Verlust von 1,8 Milliarden im Jahr zuvor. Mit über 21.000 Mitarbeitern ist die EnBW mit Sitz in Karlsruhe eines der größten Energieversorgungsunternehmen in Deutschland und Europa und versorgt rund 5,5 Millionen Kunden mit Strom, Gas und Wasser sowie mit Energielösungen und energiewirtschaftlichen Dienstleistungen.

EnBW | Full-KRITIS-Service

Branche: EnergieEnergie
Zeitrahmen: ab sofort, laufend
Mitarbeiter: bis zu 20
Produkte: Beratung, Umsetzung und Betrieb
Dienstleister: EnBW, IS4IT Kritis GmbH
Einsatzorte: Deutschland, Österreich und Schweiz
Internet: www.enbw.com/kritis Top-Firmen der Branche Energie u. Rohstoffe

Zur Startseite