CIO Auf- und Aussteiger


GDV Dienstleistungs-GmbH

Fischer verlässt GDV nach Umbau



Johannes Klostermeier ist ein freier Journalist aus Berlin. Zu seinen Spezialgebieten zählen unter anderem die Bereiche Public IT, Telekommunikation und Social Media. Auf cio.de schreibt er über CIO Auf- und Aussteiger.
Geschäftsführer Thomas Fischer hat den Dienstleister der deutschen Versicherer verlassen. Seine Aufgaben hat Fred di Giuseppe Chiachiarella übernommen.
Thomas Fischer verlässt die GDV.
Thomas Fischer verlässt die GDV.
Foto: GDV

Thomas Fischer, Geschäftsführer der GDV Dienstleistungs-GmbH für IT-Betrieb und Allgemeine Verwaltung in Hamburg, hat das Unternehmen Anfang März "in bestem gegenseitigen Einvernehmen" verlassen. Das teilte der Dienstleister der deutschen Versicherer mit Hauptsitz in Hamburg mit. Unklar ist, was Fischer jetzt vorhat. Die IT verantwortet jetzt Fred di Giuseppe Chiachiarella. Er war bisher bereits Geschäftsführer neben Fischer.

Die IT-Verantwortung liegt jetzt bei Fred di Giuseppe Chiachiarella.
Die IT-Verantwortung liegt jetzt bei Fred di Giuseppe Chiachiarella.
Foto: GDV

Neustart der fusionierten Einheiten

In seiner Mitteilung betonte der GDV die erfolgte "erfolgreiche Fusion" des Bereichs IT des Gesamtverbands der Deutschen Versicherungswirtschaft e.V. und der GDV Services GmbH mit der GDV-Dienstleistungs-GmbH.

"Fischer führte das Unternehmen zusammen mit seinen Geschäftsführerkollegen sicher durch die Fusion und hat maßgeblich zum Neustart der fusionierten Einheiten beigetragen. Sein Weggang wird daher von Seiten der GDV Dienstleistungs-GmbH sehr bedauert", heißt es in der Mitteilung ausdrücklich.

Seit 1996 realisiert die GDV Dienstleistungs-GmbH mit ihren zurzeit rund 430 Mitarbeitern wettbewerbsneutrale Branchenlösungen für die VersicherungsbrancheVersicherungsbranche. Eine Kernaufgabe besteht im reibungslosen und sicheren DatenaustauschDatenaustausch innerhalb der Versicherungsbranche und mit deren Partnern, unter anderem durch die Trusted German Insurance Cloud. Alles zu Finance IT auf CIO.de Top-Firmen der Branche Versicherungen

Weitere Services sind der Zentralruf der Autoversicherer, die Abschleppzentralen und die elektronische Versicherungsbestätigung (eVB). Über die hauseigene Notrufzentrale der Autoversicherer werden Meldungen von den Autobahn-Notrufsäulen und dem Unfallmeldedienst abgewickelt.

CIO des Jahres 2011 Mittelstand

2011 wurde Fischer zu den besten CIOs im deutschsprachigen Raum gewählt. Der IT-Leiter beim Gesamtverband der deutschen Versicherungswirtschaft überzeugte die Jury des Wettbewerbs "CIO des Jahres 2011" von "CIO" und "Computerwoche" in der Kategorie Mittelstand.

Damals sagte Fischer: "Ein CIO sollte niemals die Optimierung laufender Systeme und Prozesse vernachlässigen. Was bisher gut war, kann morgen schon falsch sein. Bei der Optimierung gibt es zwei Schlüsselsätze, die einen CIO aufhorchen lassen sollten und Potenzial zur Verbesserung bieten: "Das haben wir schon immer so gemacht" und "Geht nicht".

Zur Startseite