CIO Auf- und Aussteiger


Wechsel von Zurich

Lemke wird IT-Vorstand bei Axa Deutschland

Johannes Klostermeier ist ein freier Journalist aus Berlin. Zu seinen Spezialgebieten zählen unter anderem die Bereiche Public IT, Telekommunikation und Social Media. Auf cio.de schreibt er über CIO Auf- und Aussteiger.
Im Dezember wird Stefan Lemke neuer IT-Vorstand bei Axa Deutschland. Er kommt von der Zurich Gruppe Deutschland, wo er als CIO tätig ist.
Stefan Lemke wechselt als CIO von Zurich zur Axa.
Stefan Lemke wechselt als CIO von Zurich zur Axa.
Foto: Stefan Lemke

Stefan LemkeStefan Lemke (52) ist ab Dezember 2017 neues Vorstandsmitglied für das Ressort Informationstechnologie und Digitalisierung bei des VersicherungskonzernsVersicherungskonzerns Axa Deutschland. Der Beschluss des Aufsichtsrats des Axa Konzerns muss noch von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht bestätigt werden. Profil von Stefan Lemke im CIO-Netzwerk Top-Firmen der Branche Versicherungen

Andrea van Aubel hat Axa verlassen.
Andrea van Aubel hat Axa verlassen.
Foto: Axa

Lemke folgt auf Andrea van Aubel, die das Unternehmen Ende Juni 2017 im gegenseitigen Einvernehmen verlassen hatte. Sie gehe "in gegenseitigem Einvernehmen", betonte das Unternehmen. Zunächst übernahm Vorstand Thilo Schumacher das IT-Ressort kommissarisch zusätzlich. Im November 2012 war van Aubel zur Axa als Vorstand für IT und Digitalisierung gekommen. In den folgenden Jahren habe sie "maßgeblich zur erfolgreichen Weiterentwicklung des Unternehmens beigetragen", würdigte das Unternehmen ihre Arbeit.

Von Zurich Deutschland

Der neue CIO Lemke kommt im Dezember von der Zurich Gruppe DeutschlandZurich Gruppe Deutschland, wo er als CIO die IT des Leben- und Kompositgeschäfts leitet. Nach dem Studium der Physik und anschließender Promotion über Supraleitung an der Universität Tübingen startete Lemke seine berufliche Laufbahn 1995 bei der Unternehmensberatung Accenture und wurde 2002 zum Partner ernannt. Top-500-Firmenprofil für Zurich Gruppe Deutschland

IT- und Strategie-Projekte im Banken- und VersicherungssektorBanken- und Versicherungssektor waren einer seiner Tätigkeitsschwerpunkte. Im Anschluss wechselte er zur Allianz Tochter "Managed Operations & Services" nach Paris und war dort auch für die IT-Transformation der Allianz France verantwortlich. Seit 2015 ist Lemke bei der Zurich Gruppe Deutschland tätig, er leitet dort die IT des gesamten Leben- und P&C-Geschäfts (property and casualty insurance = Sach- und Unfallversicherung). Alles zu Finance IT auf CIO.de

Nächste Phase der IT-Transformation

"Die nächste Phase unserer IT-Transformation wird geprägt sein von einem weiter intensivierten Fokus auf Automatisierung und digitale Angebote für Kunden sowie dem konsequent verfolgten Weg hin zu einer agilen Arbeitsweise", sagte Alexander Vollert, Vorsitzender des Vorstands der Axa Konzern AGAxa Konzern AG. Top-500-Firmenprofil für AXA Konzern AG

Digitalisierung bei Axa

Digitale Themen bei Axa waren bisher die Einführung der Life Factory, ein neues IT-System zur Bestandsführung in der Lebensversicherung, und die Axa Roadmap, die Strategie zur IT-Transformation und Modernisierung der Anwendungslandschaft.

Die Axa in Deutschland

1994 gründete der Axa Konzern in Deutschland den Direktversicherer Axa Direkt als Tochter der Axa Direct Holding, Paris. Der Konzern hat 1997 die Colonia Versicherungsgruppe übernommen Eine 100-prozentige-Tochter der Axa Deutschland ist die Deutsche Ärzteversicherung (DÄV). Durch die Übernahme der Winterthur-Versicherung im Juni 2006 von der Credit Suisse Group und der deutschen Tochter DBV-Winterthur eröffneten sich neue Geschäftsfelder.

Der Axa Konzern zählt mit Beitragseinnahmen von 10,7 Milliarden Euro (2016) und 9.217 Mitarbeitern zu den größten Erstversicherern in Deutschland. Axa Deutschland ist Teil der Gruppe, einem der "weltweit führenden" Versicherungsunternehmen und Vermögensmanager mit Tätigkeitsschwerpunkten in Europa, Nordamerika und dem asiatisch-pazifischen Raum.

Zur Startseite