Projekte


Amazon AWS Cloud

Randstad bringt 600 Anwendungen in die AWS-Cloud



Johannes Klostermeier ist ein freier Journalist aus Berlin. Zu seinen Spezialgebieten zählen unter anderem die Bereiche Public IT, Telekommunikation und Social Media. Auf cio.de schreibt er über CIO Auf- und Aussteiger.
Die Datenmigration wurde in weniger als einem Jahr abgeschlossen. Dabei setzte der Personaldienstleister für die weltweite Migration seiner Daten in die AWS-Cloud auf den IT-Dienstleister Tata Consultancy Services.
Kundengespräch bei Randstad. 600 IT-Anwendungen sind jetzt in der AWS-Cloud.
Kundengespräch bei Randstad. 600 IT-Anwendungen sind jetzt in der AWS-Cloud.
Foto: Randstad

Der Personaldienstleister RandstadRandstad hat weltweit mehr als 600 IT-Anwendungen in die Cloud migriert. Statt wie bisher auf Rechenzentren setzt man nun auf die Public Cloud von AmazonAmazon Web Services (AWS). Dafür hat Randstad gemeinsam mit Tata Consultancy Services (TCS) "eine der weltweit umfangreichsten Migrationen von IT-Infrastruktur" in die Public Cloud umgesetzt. Das teilte das Unternehmen mit. Top-500-Firmenprofil für Randstad Alles zu Amazon auf CIO.de

Zentralisierung über 30 IT-Abteilungen hinweg

Der Personaldienstleister Randstad verfügt über 39 operative Gesellschaften in Europa, Nord- und Südamerika, dem Nahen Osten und Asien. Um in der Gruppe den Service weiter zu verbessern, konsolidierte und zentralisierte das Unternehmen seine Infrastruktur über 30 IT-Abteilungen hinweg. Die Transformation sollte laut Randstad auch dabei helfen, die Effizienz zu steigern und Risiken zu reduzieren.

Für die Umsetzung arbeitete Randstad an mehreren Standorten On- und OffshoreOffshore mit dem Dienstleister TCS zusammen, um ein Betriebsmodell auf Basis der Public Cloud zu entwickeln. Eingeführt wurden eine weltweit zentralisierte Verwaltung und Monitoring, standardisierte und automatisierte Prozesse sowie ein Security Framework, das der Datenschutz-Grundverordnung entspricht. Alles zu Offshore auf CIO.de

Digitale Technologien immer wichtiger

"Durch einen datengetriebenen Ansatz in Verbindung mit unserem Human Touch können wir uns von unseren Mitbewerbern abheben", sagte Bernardo Payet, General Manager bei Randstad Global IT Solutions.

Digitale Technologien würden für Personaldienstleister immer wichtiger, sagte Nagaraj Ijari, bei TCS weltweit verantwortlich für die Branchen Hi-Tech und Professional Services. "Die Unternehmen der Branche verlassen sich heute stark auf Cloud-PlattformenCloud-Plattformen, um zügig Spezialisten zu finden und zu managen, um so in ihren Märkten wettbewerbsfähig zu bleiben." Alles zu Cloud Computing auf CIO.de

Die internationale Randstad-Gruppe

Die Randstad-Gruppe hat rund 59.500 Mitarbeiter und 550 Niederlassungen in 300 Städten und erwirtschaftete 2017 einen Umsatz von rund 2,3 Milliarden Euro. Hauptsitz der international tätigen Randstad-Gruppe liegt in Diemen bei Amsterdam, die Deutschland-Zentrale sitzt in Eschborn.

Global IT Solutions wurde 2015 gegründet, um die Rechenzentren und Netzwerk- und Telekommunikations-Aktivitäten von Randstad weltweit zu zentralisieren.

Randstad | Cloud-Migration

DIGITAL INNOVATION Award - bewerben Sie sich jetzt!

Branche: Personaldienstleistungen
Zeitrahmen: weniger als zwölf Monate
Aufwand: Migration von 600 IT-Anwendungen in die Cloud
Produkte: Public Cloud von Amazon Web Services (AWS)
Dienstleister: Tata Consultancy Services
Einsatzort: weltweit in 39 Ländern
Internet: www.randstad.de

Zur Startseite