Projekte


Kundenservice

Selbstlernender Avatar für Daimler Financial Services



Johannes Klostermeier ist ein freier Journalist aus Berlin. Zu seinen Spezialgebieten zählen unter anderem die Bereiche Public IT, Telekommunikation und Social Media. Auf cio.de schreibt er über CIO Auf- und Aussteiger.
Die Daimler-Finanztochter will die Interaktion mit ihren Kunden durch datenbasierte Empathie verbessern. Auf dem Mobile World Congress präsentierte sie das Konzept "Sarah" – einen Avatar.
Der neue Avatar von Daimler Financial Services hilft bei der Kundenberatung.
Der neue Avatar von Daimler Financial Services hilft bei der Kundenberatung.
Foto: DFS

Der digitale Avatar "Sarah" solle "künstliche und emotionale Intelligenz miteinander verbinden" und für ein "neues Mobilitätserlebnis sorgen", heißt es bei Daimler Financial ServicesDaimler Financial Services. CIO Udo NeumannUdo Neumann sagte: "Ein digitaler Avatar wie Sarah dient in unserem Ökosystem für Finanz- und Mobilitätsdienstleistungen als Schnittstelle zum Kunden." Top-500-Firmenprofil für Daimler Financial Services Profil von Udo Neumann im CIO-Netzwerk

Künstliche und emotionale Intelligenz

Der Konzern stellte seine Studie "Sarah", einen digitalen Avatar, beim Mobile World Congress 2018 in Barcelona vor. Mit ihrer künstlichen und emotionalen Intelligenz wolle man die Kundenschnittstelle positiv verändern. Ähnlich wie ein persönlicher Concierge solle Sarah dem Kunden als Touchpoint in der digitalen Welt dienen.

"Digitale Avatare werden in der Lage sein zu lernen, unser Umfeld zu verstehen und eine emotionale Verbindung zu uns aufzubauen", sagt CIO Udo Neumann von Daimler Financial Services.
"Digitale Avatare werden in der Lage sein zu lernen, unser Umfeld zu verstehen und eine emotionale Verbindung zu uns aufzubauen", sagt CIO Udo Neumann von Daimler Financial Services.
Foto: Daimler Financial Services

Weil das Finanzierungs- und Mobilitätsangebot immer individueller und vielseitiger werde, verändere sich auch die Steuerung des Kunden und dessen Reise durch die Angebotswelt, so das Unternehmen. "Wir schaffen damit ein noch nie dagewesenes Mobilitätserlebnis", sagte Neumann.

"Ein selbstständig lernender und emotional intelligenter, digitaler Avatar wird einen Paradigmenwechsel in unserem Service bewirken. Digitale Avatare werden in der Lage sein zu lernen, unser Umfeld zu verstehen und eine emotionale Verbindung zu uns aufzubauen, indem sie uns in verschiedenen Bereichen des Lebens unterstützen", sagte Neumann weiter.

Sehr wichtig: emotionale Intelligenz

In der Bereitstellung von Dienstleistungen wie Autofinanzierung, Leasing, Versicherungen, Carsharing oder App-vermittelte private Mitfahrgelegenheiten werde emotionale Intelligenz eine entscheidende Rolle spielen. Anders als reine Sprachassistenten könne Sarah darüber hinaus auch mit Gesichtsfelderkennung nonverbales Verhalten des Kunden in Echtzeit erfassen.

Daimler Financial Services arbeitet dabei als nach eigenen Angaben erster Premium-Automobilhersteller mit dem Hightech-Unternehmen Soul Machines im neuseeländischen Auckland zusammen.

Daimler Financial Services | Emotional Intelligence

Branche: AutomobilindustrieAutomobilindustrie
Zeitrahmen: langfristig angelegt
Mitarbeiter: Daimler Financial Services
Produkte: Proof of concept, Digitaler Avatar
Dienstleister: Soul Machines
Einsatzort: weltweit
Internet: www.daimler-financialservices.com/de Top-Firmen der Branche Automobil

Zur Startseite