Kosten-Transparenz

Wie Outsourcing die Rolle der IT stärkt

Christiane Pütter ist Journalistin aus München. Sie schreibt über IT, Business und Wissenschaft. Zu ihren Auftraggebern zählen neben CIO und Computerwoche mehrere Corporate-Publishing-Magazine, vor allem im Bereich Banken/Versicherungen.

Outsourcing von SAP, Infrastruktur und Desktop

Typischerweise werden SAP-Services, Infrastruktur-Services und Desktop-Services ausgelagert. Auch die sogenannten IMAC-Aufgaben (Installation, Move, Add, Change) übernehmen häufig Dienstleister.

38 Prozent der befragten Business-Manager erklären, die Arbeit mit externen IT-Dienstleistern habe die Kosteneffizienz gesteigert. Weitere 31 Prozent geben an, das sei "teilweise" der Fall. Andererseits erklärt aber fast jeder Dritte (31 Prozent), in punkto Kosteneffizienz habe IT-Outsourcing nichts oder eher nichts gebracht. Dennoch zeigt sich eine Mehrheit von 64 Prozent mit den Leistungen des IT-Dienstleisters zufrieden bis sehr zufrieden.

44 Prozent der großen Unternehmen erklären denn auch, in den kommenden zwei Jahren stärker auslagern zu wollen als derzeit. 18 Prozent verkünden das Gegenteil. Von den kleineren Firmen wollen 37 Prozent das IT-Outsourcing ausbauen. Elf Prozent werden es herunterschrauben.

Zur Startseite