Nach fünf Jahren als Vorstandschef

ZF Friedrichshafen CEO Sommer legt Amt nieder

07.12.2017
ZF Friedrichshafen CEO Stefan Sommer verlässt das Unternehmen. Er war fünf Jahre im Amt.
Der ehemalige ZF Friedrichshafen CEO Stefan Sommer.
Der ehemalige ZF Friedrichshafen CEO Stefan Sommer.
Foto: ZF Friedrichshafen AG

Der bisherige ZFZF-Vorstandschef Stefan Sommer leitete die Geschicke des Autozulieferers seit Mai 2012. Der 53-Jährige folgte damals Hans-Georg Härter auf dem Chefsessel. Seit 2008 war der gebürtige Nordrhein-Westfale bei ZF, seit Oktober 2010 im Vorstand für das Ressort Materialwirtschaft verantwortlich. Top-500-Firmenprofil für ZF Friedrichshafen AG

Vor seinem Wechsel an den Bodensee arbeitete er mehrere Jahre beim AutozuliefererAutozulieferer Continental. Zum 1. Januar 2012 rückte der Manager zunächst zum Stellvertreter von Härter auf, bevor er wenige Monate später den Stab vollständig übernahm. Top-Firmen der Branche Automobil

Als Vorstandschef des Unternehmens verfolgte Sommer in den vergangenen Jahren unter anderem eine Expansionsstrategie, um ZF angesichts des Wandels in der Autoindustrie wettbewerbsfähig zu halten. Höhepunkt war 2015 die Übernahme des US-Konkurrenten TRW im 100. Jubiläumsjahr des Konzerns. Mit dem Zukauf stieg das Unternehmen ins Geschäft mit Elektronik und Sicherheitstechnik im Auto ein - und baute sich neue Kompetenz auf dem Feld des automatisierten Fahrens auf. Bislang verstanden sich die Friedrichshafener vor allem auf Antriebe und Fahrwerke. (dpa/rs)

Links zum Artikel

Branche: Automobil

Top500-Firmenprofil: ZF Friedrichshafen AG

Kommentare zum Artikel

comments powered by Disqus
Zur Startseite