Die Geschichte von Microsoft


 
9/36
Microsoft schluckt Gerätesparte von Nokia
Microsoft kauft im September 2013 das Gerätegeschäft von Nokia für fast 9,5 Milliarden Dollar. Damit will der Softwarekonzern endlich sein Mobile Business ins Rollen bringen, um den Konkurrenten Apple und Google die Stirn zu bieten. Doch der von Steve Ballmer eingefädelte Deal floppt: 2015 muss Microsoft 7,6 Milliarden Dollar abschreiben. Das brockt dem Konzern im Abschlussquartal des Fiskaljahrs 2015 einen Verlust von 3,2 Milliarden Dollar ein.
(Foto: Nokia)