CIO Auf- und Aussteiger


Berichtsweg an den CFO

Andreas Plaul neuer CIO von Haufe

Jens Dose ist Redakteur des CIO Magazins. Neben den Kernthemen rund um CIOs und ihre Projekte beschäftigt er sich auch mit der Rolle des CISO und dessen Aufgabengebiet.
Nach zwei Jahren hat die Haufe-Gruppe wieder einen IT-Chef. CIO Andreas Plaul soll die IT-Bereiche zusammenführen und sie besser am Business ausrichten.
Andreas Plaul ist CIO der Haufe Group.
Andreas Plaul ist CIO der Haufe Group.
Foto: Haufe Group

Seit 1. Juni ist Andreas Plaul CIO bei der Haufe Group. Er berichtet direkt an CFO Harald Wagner. Nachdem sein Vorgänger Bernd Sengpiel - mittlerweile COO und CIO bei Igel Technology - das Unternehmen Mitte 2019 verlassen hatte, blieb der Posten laut Plaul knapp zwei Jahre bewusst unbesetzt. Die Aufgaben wurden in dieser Zeit von den Bereichsleitern der beiden IT-Divisionen Information & Communication Technology (ICT) und Business Application (BA) getragen. Nun wurden die Bereiche unter der CIO-Funktion zusammengelegt, um "Gestaltungsräume für Themen wie digitale Transformation, Technologie oder Data in der gesamten Haufe Group zu eröffnen," so Plaul.

"Mit ihm als CIO werden wir einen integrierten IT-Bereich innerhalb der Haufe Group formen, der seine Stärken im interaktiven Austausch mit den Business Groups noch besser ausspielt," kommentiert CFO Harald Wagner. Gemeinsam mit den Technologie-Verantwortlichen in den Business Groups werde Plaul die weitere digitale Transformation der Haufe Group maßgeblich gestalten.

Der neue IT-Chef hat sich viel vorgenommen. Die beiden IT-Bereiche mit insgesamt neun Teams gilt es zu einer Einheit zusammenzuführen. Diese "One.IT" soll zukünftig in vier Clustern mit eigenen Stabstellen und einem zentralen Governance-Team arbeiten. Die Cluster gliedern sich in die Bereiche Business Core, Digitization, Integration und Enterprise IT. Die Demand-Seite werde laut Plaul künftig über die Business Integration abgefragt, der Support befinde sich im Cluster Enterprise IT. Das alles werde durch Change-Initiativen begleitet.

Zudem will Plaul IT und Business stärker aneinander ausrichten und miteinander verzahnen. Die Haufe Group Corporate Services sollen sich zum Partner der Geschäftseinheiten entwickeln und die digitale Transformation im Unternehmen vorantreiben. Darüber hinaus steht die Umstellung von SAP ECC auf SAP S/4 Hana an, das in der Cloud von Amazon Web Services (AWS) betrieben werden soll.

Plaul stieg intern zum CIO auf, nachdem er seit 2016 Bereichsleiter der IT-Sparte ICT bei Haufe gewesen ist. Zuvor hatte er verschiedene Positionen im IT-Bereich beim Werkzeughersteller Hilti und beim TÜV Rheinland Japan inne.

Die Haufe Group hat ihren Sitz in Freiburg im Breisgau. Das Unternehmen wurde 1934 als Verlag gegründet, entwickelte sich seit den frühen 1990ern jedoch zu einem Anbieter für Aus- und Weiterbildung sowie digitale Arbeitsplatzlösungen und Service weiter. Seit 1993 ist etwa das Softwarehaus Lexware eine Tochter der Gruppe. 2020 erwirtschaftete das Unternehmen 393 Millionen Euro Umsatz und beschäftigte 2.100 Mitarbeiter. Rund 120 davon arbeiten in der IT-Abteilung, die in der Haufe-Lexware Services GmbH & Co. KG angesiedelt ist. Diese erbringt alle Corporate Services für IT, Personal oder Finanzen der Haufe Gruppe.

Zur Startseite