CIO Auf- und Aussteiger


Wechsel von Air Berlin

Bundesdruckerei holt Hildebrandt als CIO

Johannes Klostermeier ist ein freier Journalist aus Berlin. Zu seinen Spezialgebieten zählen unter anderem die Bereiche Public IT, Telekommunikation und Social Media. Auf cio.de schreibt er über CIO Auf- und Aussteiger.
Der neue IT-Leiter Heiko Hildebrandt war zuvor Senior Vice President IT bei der Fluggesellschaft Air Berlin. Er kommt zu einem Unternehmen im starken Wandel.
Der neue CIO Heiko Hildebrandt (l.) wird von CFO und Geschäftsführer Christian Helfrich als neuer Mitarbeiter der Bundesdruckerei begrüßt.
Der neue CIO Heiko Hildebrandt (l.) wird von CFO und Geschäftsführer Christian Helfrich als neuer Mitarbeiter der Bundesdruckerei begrüßt.
Foto: Bundesdruckerei

Heiko Hildebrandt (49) ist seit Mai 2017 neuer CIO der Bundesdruckerei GmbH in Berlin. Er berichtet an den Geschäftsführer und CFO der Bundesdruckerei Christian Helfrich. Dieser hatte die IT ein Jahr lang in Personalunion geleitet.

In dieser Zeit wurden die strategische Neuausrichtung der IT sowie die digitale Transformation der Administration und der Geschäftsprozesse umgesetzt. Hierbei wurde unter anderem SAP HANA flächendeckend eingeführt.

Hildebrandts Vorgänger Jürgen SchoolmannJürgen Schoolmann ist in den Ruhestand gegangen. Er leitete seit 1997 den Zentralbereich IT in der Bundesdruckerei. Profil von Jürgen Schoolmann im CIO-Netzwerk

Bundesdruckerei wandelt sich stark

Die IT solle stärker auf die einzelnen Bedürfnisse der neuen Kundengruppen und die Produkte der Bundesdruckerei ausgerichtet werden, teilte die Bundesdruckerei mit. Das Unternehmen habe sich in den vergangenen Jahren stark gewandelt: vom Hersteller hoheitlicher Dokumente zum Anbieter hochsicherer IT-Lösungen für Staaten, Behörden und Privatwirtschaft.

Hildebrandt wird einen Bereich mit rund 130 Mitarbeitern leiten und solle die strategische Neuausrichtung der IT fortführen.

20 Jahre bei Air Berlin

Der gebürtige Berliner war nach seinem Abschluss in Wirtschaftsinformatik fast 20 Jahre bei der Fluggesellschaft Air BerlinAir Berlin tätig. Dort hatte er Angaben der Bundesdruckerei zufolge Ende 1997 als einer der ersten Mitarbeiter in der IT-Abteilung begonnen. Damals hatte das Unternehmen mit dem Verkauf von Flugtickets an Endkunden begonnen. Top-500-Firmenprofil für Air Berlin

In den folgenden Jahren begleitete Hildebrandt die Entwicklung der Firma zur zweitgrößten deutschen Airline. Er stieg zum Leiter Computer Reservation Systems, Leiter IT-Systementwicklung, und schließlich zum Senior Vice President IT auf. In dieser Funktion verantwortete Hildebrandt die IT der Air Berlin-Gruppe, wo er im September 2016 ausgeschieden ist.

Hildebrandt war dann einige Monate als Interims-Manager und IT-Berater tätig, auch bei der Bundesdruckerei. Bei Air Berlin wurde Michael Ruplitsch neuer IT-Chef.

Die Bundesdruckerei im Überblick

Die Bundesdruckerei GmbH bietet IT-Sicherheitslösungen für Unternehmen, Staaten und Behörden. Mit Technologien und Dienstleistungen schützt sie sensible Daten, Kommunikation und Infrastruktur. Dabei erfasst, verwaltet und verschlüsselt die Bundesdruckerei sensible Daten, produziert Dokumente und Prüfgeräte, entwickelt Software für hochsichere Infrastruktur und bietet Pass- und Ausweissysteme sowie automatische Grenzkontrolllösungen an.

Zur Bundesdruckerei-Gruppe gehören die Konzerngesellschaften D-TRUST GmbH, genua GmbH, Maurer Electronics GmbH und iNCO Sp. z o.o. Die Bundesdruckerei hält zudem Anteile der Veridos GmbH, der DERMALOG Identification Systems GmbH und der cv cryptovision GmbH.

Die Unternehmensgruppe beschäftigt rund 2.500 Mitarbeiter und erzielte 2016 einen Umsatz von 475 Millionen Euro.