CIO Auf- und Aussteiger


Interner Aufstieg

Christoph Hummel neuer CIO der Leoni AG

Jens Dose ist Redakteur des CIO Magazins. Neben den Kernthemen rund um CIOs und ihre Projekte beschäftigt er sich auch mit der Rolle des CISO und dessen Aufgabengebiet.
Seit April verantwortet Christoph Hummel die IT der Leoni AG. Zu seinen Aufgaben gehört auch die Migration auf SAP S/4 Hana.
Christoph Hummel ist CIO der Leoni AG.
Christoph Hummel ist CIO der Leoni AG.
Foto: Christoph Hummel

Der neue IT-Chef der Leoni AGLeoni AG kommt aus den eigenen Reihen. Vor seinem Antritt als CIO war Hummel im UnternehmensbereichUnternehmensbereich Wiring Systems (WSD) als Vice President Business Partner Information Technology tätig. In seiner neuen Rolle berichtet er an Ingrid Jägering, CFO der Leoni AG. Sein Vorgänger Gottfried Egger wechselte 2021 als Director Corporate IT zum österreichischen Leiterplattenhersteller AT&S. Top-500-Firmenprofil für Leoni AG Top-Firmen der Branche Industrie

Als SVP Information Technology & Process Management soll Hummel im Rahmen der IT-Strategie von Leoni Geschäftsprozesse und Lösungen harmonisieren. Im Zuge dessen steht auch die ERP-Transformation in Richtung SAPSAP S/4 Hana auf seiner Agenda. Zudem hat er die Aufgabe, IT-Strukturen und Prozesse international aufzustellen. In Abstimmung mit den Fachbereichen und auf Basis agiler Kollaborationsmodelle will Hummel Kernprozesse digitalisieren und Innovation vorantreiben. Daneben begleitet er den Carve-Out der Division Wire & Cable Solutions (WCS), deren IT Jörg Kohlenz seit 2020 auf eigene Beine stellt. Alles zu SAP auf CIO.de

Vor seinem Einstieg bei Leoni arbeitete Hummel vier Jahre als Director IT Software Engineering beim Automobilzulieferer Dräxlmaier. Davor war der studierte Wirtschaftsingenieur in verschiedenen IT-Beratungshäusern tätig.

Die Leoni AG ist ein Automobilzulieferer mit Sitz in Nürnberg. Das Unternehmen ist auf Drähte, Kabel und Bordnetzsysteme für das Energie- und Datenmanagement spezialisiert. Die Produktion ist in zwei Bereiche gegliedert: die "Division Wire & Cable Solutions", die abgespalten wird, sowie die "Division Wiring Systems". Weltweit beschäftigt Leoni knapp 100.000 Mitarbeiter, davon zirka 400 in der IT. 2020 erwirtschaftete das Unternehmen 4,1 Milliarden Euro Umsatz.

Zur Startseite