Consultant-News


Erfolgsstrategien der Beratungsunternehmen

Kompetenz und Unternehmenskultur

09.03.2007
Von Christine Ulrich
Der Erfolg eines Beratungsunternehmens hängt Management- und IT-Beratern zufolge von fünf Einflussgrößen ab: Unternehmenskultur, Wissens-Management, Innovationstätigkeit, Kundenkommunikation und Beraterkompetenz. Wie eine Befragung des Marktforschers Lünendonk ergeben hat, fahren die größten Beratungshäuser in Deutschland genau diese Erfolgsstrategien.
Der Erfolg eines Beratungsunternehmens hängt größtenteils von der Kompetenz der Berater ab.
Der Erfolg eines Beratungsunternehmens hängt größtenteils von der Kompetenz der Berater ab.

Faktor Nummer eins, der zum Erfolg führt, ist laut den Befragten die Kompetenz des Beraters. Diese erwirbt er vor allem durch Berufserfahrung sowie durch regelmäßige Fort- und Weiterbildungen. Dagegen hat der Titel "Unternehmensberater CMC/BDU“ nach durchgängiger Meinung keinen Einfluss auf die Beraterkompetenz: Die Befragten beurteilten sein Vorhandensein als komplett nachrangig.

Eine wichtige Rolle bei der Optimierung interner Prozessabläufe spielt den Befragten zufolge auch die Unternehmenskultur. Konkret gelebt wird diese beispielsweise in regelmäßigen Zielvereinbarungsgesprächen und in der kontinuierlichen Tagesarbeit.

Erfolgsfaktor: Beim Kunden präsent sein

Laut den Beratern selbst spielt der Titel "Unternehmensberater CMC/BDU" keine große Rolle als Erfolgsfaktor.
Laut den Beratern selbst spielt der Titel "Unternehmensberater CMC/BDU" keine große Rolle als Erfolgsfaktor.

Weiterhin hat das Wissens-Management einen hohen Stellenwert. Funktionierende technische Informationssysteme sind unabdingbar, damit sich der Berater besser mit einem Thema auseinandersetzen kann. Doch erwogen wird vielfach auch eine Partnerschaft zu anderen Beratungshäusern.

Einen starken Schwerpunkt setzen die befragten Unternehmen auf den Faktor Innovationstätigkeit. So werden zum Beispiel spezielle Innovations-Teams aufgestellt. Allerdings weichen bei diesem Thema die Meinungen darüber, wie bedeutsam die Innovationstätigkeit ist, zwischen großen und mittelständischen Beratungen teilweise stark voneinander ab.

Zur Startseite