Projekte


Telematik-Lösungen

Krone-Trailer fahren mit Echtzeitdaten

Christiane Pütter ist Journalistin aus München. Sie schreibt über IT, Business und Wissenschaft. Zu ihren Auftraggebern zählen neben CIO und Computerwoche mehrere Corporate-Publishing-Magazine, vor allem im Bereich Banken/Versicherungen.
Der Trailer-Hersteller Krone setzt auf einen Algorithmus von Shippeo, um Ankunftszeiten und Kühlketten zu optimieren.
Krone sieht wachsenden Bedarf an Trailern mit ETA-Prognose-Funktionalitäten (Estimated Time of Arrival).
Krone sieht wachsenden Bedarf an Trailern mit ETA-Prognose-Funktionalitäten (Estimated Time of Arrival).
Foto: Krone Nutzfahrzeug Gruppe

Der Transportspezialist Krone bereitet seine Trailer auf die digitalen Anforderungen von Verladefirmen vor. Dabei hilft eine Partnerschaft mit dem Softwareanbieter Shippeo. Die Trailer sollen künftig mit Telematik-Diensten ausgestattet sein, um die voraussichtliche Ankunftszeit (englisch "Estimated Time of Arrival", ETA) in Echtzeit angeben zu können. Die technische Basis liefert ein proprietärer Algorithmus von Shippeo, der mehr als 200 Datenparameter verarbeitet.

Damit will Krone auch das Einhalten der Kühlkette gewährleisten. Shippeo soll die Temperaturdaten des Krone-Telematics-Systems auf seiner Plattform integrieren. Auf diesem Weg erhalten die Nutzer neben Informationen über den Lieferstatus auch Daten über die Sendungsintegrität in Echtzeit über ein einziges Portal.

Digitale Dokumentation statt Papier

Krone bezeichnet sich als ersten Trailer-Hersteller, der solche ETA-Vorhersagen in Echtzeit bereitstellt. "Es gibt eine wachsende Nachfrage nach Trailern mit eingebauter ETA-Prognosefunktionalität, um Transporte effektiver zu managen", sagt Stefan Binnewies, COO von Krone. Lucien Besse, COO von Shippeo, fügt an: "Heute verlassen sich viele Logistikunternehmen noch immer auf ein papierbasiertes System, bei dem die Fahrer nachweisen müssen, dass die Kühlkette während des gesamten Transports den strengen Vorschriften entsprochen hat." Die neue Anwendung vermeide potenzielle Überschreitungen der Höchsttemperaturen und ermögliche eine elektronische Lieferdokumentation.

Die heutige Krone Nutzfahrzeug Gruppe wurde 1971 in Werlte (Emsland) gegründet. Heute gilt das Unternehmen als zweitgrößter Hersteller von LKW-Anhängern und Sattelaufliegern (Pritschensattelauflieger, Kühlsattelauflieger, Trockenfrachtkoffer und Container-Chassis) in Europa und beschäftigt rund 2.500 Mitarbeiter. Krone produziert an fünf Standorten, davon vier in Deutschland und einer in der Türkei.

Krone Nutzfahrzeug Gruppe | Telematik
Branche: TransportTransport und Logistik
Use Cases: Einhalten der Kühlkette und Transport-Management in Echtzeit
Lösung: Krone Telematics, Shippeo-Plattform
Anbieter: Shippeo Top-Firmen der Branche Transport

Zur Startseite