CIO Auf- und Aussteiger


Ex ThyssenKrupp Group CIO

Martin Hölz wird neuer EnBW CIO

Jens Dose ist Redakteur des CIO Magazins. Neben den Kernthemen rund um CIOs und ihre Projekte beschäftigt er sich auch mit der Rolle des CISO und dessen Aufgabengebiet.
Martin Hölz ist seit November 2019 nicht mehr Group CIO der ThyssenKrupp AG. Er hat den Industriekonzern auf eigenen Wunsch verlassen und wechselt zum Energieversorger EnBW nach Karlsruhe.
Martin Hölz
Martin Hölz
Foto: Tobi Giessen / VOICE

Martin HölzMartin Hölz, seit 2016 Group CIO der ThyssenKrupp AGThyssenKrupp AG, hat das UnternehmenUnternehmen verlassen. Laut einem Konzernsprecher reduziere die ThyssenKrupp AG die Anzahl ihrer Konzernfunktionen, das habe zu Veränderungen in der Führungsmannschaft geführt. "Dr. Martin Hölz, Leiter des Bereichs Group Processes & Information Technology (GPI) und Chief Information Officer (CIO) der thyssenkrupp AG, hat das Unternehmen auf eigenen Wunsch verlassen. Er hat seine Aufgaben seit dem 15. November 2019 nicht mehr wahrgenommen," so der Sprecher. Top-500-Firmenprofil für ThyssenKrupp AG Profil von Martin Hölz im CIO-Netzwerk Top-Firmen der Branche Industrie

Hölz hatte die Position von Klaus-Hardy Mühleck übernommen. Zu seinen Aufgaben zählte, konzernweit gültige Standards einzuführen. Zudem sollte er Geschäftsprozesse sowie die IT-Infrastruktur optimieren und vereinheitlichen.

Ab 1. April 2020 wird Hölz CIO der Energie Baden-Württemberg AG (EnBW)Energie Baden-Württemberg AG (EnBW) mit Sitz in Karlsruhe. Er löst Frank KrickelFrank Krickel ab, der seit Juni 2017 die Position des Leiter der Funktionaleinheit Informationstechnologie (C-TI) innehatte und das Unternehmen auf eigenen Wunsch verlässt. Hölz soll die geschäftsorientierte Ausrichtung der IT des Energieversorgers weiter ausbauen sowie dessen Digitalisierung und weitere Prozesseffizienz voranzutreiben. Top-500-Firmenprofil für EnBW Energie Baden-Württemberg AG Profil von Frank Krickel (EnBW AG) im CIO-Netzwerk

Zur Startseite