CIO Auf- und Aussteiger


Neuer Continental-Vorstand

Schäfer übernimmt bei Conti auch die IT

Christiane Pütter ist Journalistin aus München. Sie schreibt über IT, Business und Wissenschaft. Zu ihren Auftraggebern zählen neben CIO und Computerwoche mehrere Corporate-Publishing-Magazine, vor allem im Bereich Banken/Versicherungen.
Der Autozulieferer Continental beruft Wolfgang Schäfer ab Januar 2010 zum neuen Finanz- und IT-Vorstand. Bisher arbeitet der 50-Jährige in ähnlicher Funktion beim Stuttgarter Familienunternehmen Behr.

Mit dem neuen Jahr kommt eine neue Aufgabe: Wolfgang Schäfer tritt im Januar 2010 als Vorstand des Automobilzulieferers Continental in Hannover an. Sein Ressort umfasst FinanzenFinanzen, IT, Controlling und Recht. Der 50-Jährige kommt aus der Branche: Bisher arbeitet er als Chief Financial Officer (CFO) und IT-Chef beim Stuttgarter Familienunternehmen Behr, ebenfalls ein Autozulieferer. Top-Firmen der Branche Finanzen

Bei Behr verantwortet der 50-Jährige zusätzlich Einkauf und Personal. Darüber hinaus ist er Sprecher der Geschäftsleitung Behr Deutschland. Der studierte Betriebswirt arbeitet seit 2001 bei dem Stuttgarter Unternehmen. Behr sucht derzeit einen Nachfolger, wie eine Sprecherin auf Anfrage von cio.de mitteilte. Das Unternehmen ist auf Fahrzeugklimatisierung und Motorkühlung spezialisiert.

Bei Conti war in Sachen IT in der letzten Zeit einiges in Bewegung: Im Dezember 2007 hatte das Unternehmen den Zulieferer Siemens VDO übernommen. Als Folge davon wurde die IT neu strukturiert. Insgesamt drei CIOs berichteten an Konzern-CIO Paul Schwefer.

Im Juni 2009 jedoch verließ Schwefer das Unternehmen. Auf eigenen Wunsch, wie es hieß. Seine Aufgaben übernahmen Elisabeth Hoeflich (IT-verantwortlich für die Rubber Group) und Ralf Brunken (IT Automotive). Beide berichteten an den kommissarischen Continental CFO Gerard Cordonnier.

Zur Startseite