Highspeed-Anschlüsse

Telekom schaltet 100 Mbit/s für 127.000 Haushalte frei

Panagiotis Kolokythas arbeitet seit Juni 2000 für pcwelt.de. Seine Leidenschaft gilt IT-News, die er möglichst schnell und gründlich recherchiert an die Leser weitergeben möchte. Er hat den Überblick über die Entwicklungen in den wichtigsten Tech-Bereichen, entsprechend vielfältig ist das Themenspektrum seiner Artikel: Windows, Soft- und Freeware, Hardware, Smartphones, soziale Netzwerke, Web-Technologien, Smart Home, Gadgets, Drohnen… Er steht regelmäßig für PCWELT.tv vor der Kamera und hat ein eigenes wöchentliches IT-News-Videoformat: Tech-Up Weekly.
Ab sofort können 127.000 Haushalte über die Telekom mit 100 Mbit/s im Web surfen. In diesen Orten sind die Anschlüsse verfügbar.
127.000 weitere Haushalte können mit 100 Mbit/s surfen.
127.000 weitere Haushalte können mit 100 Mbit/s surfen.
Foto: Deutsche Telekom

Die Deutsche TelekomDeutsche Telekom hat für etwa 127.000 Haushalte in Deutschland neue Highspeed-Anschlüsse freigeschaltet. Damit können mit bis zu 100 Megabit pro Sekunde im Download und bis zu 40 Megabit im Upload gesurft werden. Damit profitieren weitere 147 Kommunen vom Glasfaser-Ausbau, wie die Telekom mitteilt. Top-500-Firmenprofil für Deutsche Telekom

Mit dabei sind bei der neuen Ausbaurunde dieses Mal unter anderem Germersheim mit 5.200 Haushalten, Weilerbach mit 4.900 Haushalten, St. Wendel mit 4.700 Haushalten, Eggenfelden und Kaiserslautern mit je 4.000 Haushalten. Über die Telekom-Website www.telekom.de/schneller erfahren Sie, mit welcher Geschwindigkeit Sie maximal bei der Telekom surfen können. Die 132.000 neuen 100-Mbit/s-Haushalte befinden sich in folgenden Kommunen (in alphabetischer Reihenfolge):

Adenau, Albbruck, Altötting,

Bad Buchau, Bad Marienberg, Bad Mergentheim, Bad Rappenau-Bonfeld, Bad Schussenried, Bad Schwalbach, Bad Tennstedt, Bad Urach, Bakum, Besigheim, Biblis, Bielefeld, Böblingen, Boll, Bonn, Bopfingen, Brandenburg an der Havel, Bretzfeld, Brohl-Lützing,

Dierdorf, Dorsten-Wulfen, Dortmund, Dülmen-Rorup,

Ediger-Eller, Eggenfelden, Ehningen, Eisenbach, Eisenhüttenstadt, Ensdorf, Erbach, Ettenheim,

Feldafing, Feldatal, Fischen, Forchtenberg, Freilingen,

Gaildorf, Geisa, Georgenthal, Germersheim, Giengen, Goldbeck, Großbreitenbach, Grünstadt,

Halle (Saale), Hatzfeld, Heilsbronn, Heinsberg, Herdecke, Homberg, Ilshofen, Immendingen, Iserlohn, Isny,

Jüchsen,

Kaiserslautern, Kandel, Katzenelnbogen, Keltern, Kirchardt, Kirchbarkau, Kirchseeon, Kißlegg, Klingenthal, Köln, Korntal-Münchingen, Kötzting, Kressbronn, Kroppach,

Lambrecht, Landsberg a. Lech, Laupheim, Leiblfing, Lichtenstein (Württemberg), Linz am Rhein, Lorch, Losheim, Löwenstein,

Magdala, Mainhardt, Manderscheid, Maulbronn, Meckesheim, Merseburg Saale, Miltenberg, Mohorn, Mücke, Mühlheim an der Donau, Münchenbernsdorf, Münsingen,

Narsdorf, Netphen, Neuenbürg, Neuenstein, Neuhofen, Neunkirchen, Neuried, Neustadt an der Orla, Nürnberg,

Olpe, Olsbrücken, Otterbach,

Pahlen, Puderbach,

Radegast, Radolfzell, Reit im Winkl, Renningen, Rhens, Rösrath, Rülzheim,

Passend zum Thema: Umfrage: Hyperkonvergente Infrastrukturen liegen voll im Trend. Profitieren Sie auch schon von HCI?

Saarbrücken-Ensheim, Sachsenheim, Saulgau, Scharbeutz-Pönitz, Schenklengsfeld, Schmalkalden, Schmitten, Schopfloch, Schotten, Schwabenheim an der Selz, Schwäbisch Hall-Sulzdorf, Schwarzenberg, Schwegenheim, Senden, Spraitbach, St Wendel, Stadtsteinach, Stockach, Suhlendorf, Sylt,

Tettnang, Trostberg, Tüßling,

Vaihingen, Vogtareuth,

Warstein, Weilerbach, Wiesloch, Witten, Würzburg, Wurzen, Wutöschingen und Zöblitz. (PC-Welt)

Zur Startseite