Firma den Verlust schnellstmöglich melden

Was ein verlorener Laptop kostet



Andrea König lebt als freie Journalistin in Hamburg. Arbeiten von ihr wurden unter anderem in der Süddeutschen Zeitung und im Focus veröffentlicht, seit 2008 schreibt sie auch für CIO.de. Die Schwerpunkte Ihrer Arbeit für die CIO-Redaktion sind Themen rund um Karriere, soziale Netzwerke, die Zukunft der Arbeit und Buchtipps für Manager.

Laptop-Verschlüsselungen sparen Geld

Ein Unternehmen kommt beim Laptop-Klau umso günstiger weg, je früher es davon erfährt, dass das Gerät weg ist. Wenn eine Firma noch am selben Tag davon unterrichtet wird, kostet der Laptop-Verlust durchschnittlich 8.950 Dollar. Wenn es mehr als eine Woche dauert, klettern die Kosten auf etwa 115.849 Dollar.

Installieren Firmen auf den Laptops ihrer Arbeitnehmer Verschlüsselungen, kann das im Fall der Fälle viel Geld sparen. Ein verlorener Laptop mit einer Verschlüsselung kostet durchschnittlich 20.000 Dollar weniger als ein unverschlüsseltes Gerät. Zudem gilt die Faustregel: Umso höher die Position des betroffenen Arbeitnehmers, umso teurer ist ein Notebook-Verlust.

Das US-Marktforschungsinstitut Ponemon hat die Studie "The Cost of a Lost Laptop" im Auftrag von Intel durchgeführt. Hierfür wurden 138 Verlustfälle betrachtet.

Zur Startseite