Vor allem über Google Android

2012 wird Jahr der mobilen Malware

Thomas Pelkmann ist freier Journalist in Köln.

4. Windows Phone 7.5 bläst zur Aufholjagd

Es meldet sich noch mal Bill Dudley von Sybase 365 zu Wort: "In der zweiten Jahreshälfte 2012 wird die Wiederauferstehung von Windows Mobile 7 beginnen." Dazu werde Nokia ebenso entscheidend beitragen wie die im Oktober 2011 abgeschlossene Übernahme von Skype durch MicrosoftMicrosoft. Bis Ende des Jahres werde Microsoft Samsungs Bada aus den Top 4 mit Android, iOS und BlackBerry verdrängt haben, schätzt Dudley. Alles zu Microsoft auf CIO.de

Al Sacco stimmt auch hier prinzipiell zu: Mehr Geräte mit Windows Phone bedeuten zwangsläufig auch mehr Anwender von Windows Phones. Und mit der zunehmenden Verbreitung der Geräte werde es auch mehr Optionen für die Anwender geben, ist sich Sacco sicher. Von einer Wiederauferstehung möchte der CIO-Kollege indes nicht sprechen, das erscheint ihm dann doch ein wenig hoch gegriffen. Das gelte besonders, weil es Windows Mobile 7 ja so gar nicht gebe, sondern "nur" ein OS mit dem Namen Windows Phone 7.5. Das werde aber 2012 kaum so nach vorne kommen, wie es der Sybase-Experte behauptet, meint Sacco. Die Leute, die das mobile Windows in seinem Bekanntenkreis nutzten, könne er an einer Hand abzählen, so der für seine zahlreichen Artikel über Mobilthemen bekannte Journalist.

Trotzdem: Angesichts der Tatsache, dass derzeit nur sehr wenige Geräte mit Samsungs Bada laufen, könne Windows Phone schon deshalb an Samsung vorbeiziehen, weil Nokia so viele neue Geräte auf den Markt bringen wird, die mit dem Microsoft OS laufen.

Hier geht’s zum Originalartikel von Al Sacco bei CIO.com.

Zur Startseite