Neue Android-Version

Android 8 Oreo: Diese Geräte erhalten das Update

Panagiotis Kolokythas arbeitet seit Juni 2000 für pcwelt.de. Seine Leidenschaft gilt IT-News, die er möglichst schnell und gründlich recherchiert an die Leser weitergeben möchte. Er hat den Überblick über die Entwicklungen in den wichtigsten Tech-Bereichen, entsprechend vielfältig ist das Themenspektrum seiner Artikel: Windows, Soft- und Freeware, Hardware, Smartphones, soziale Netzwerke, Web-Technologien, Smart Home, Gadgets, Drohnen… Er steht regelmäßig für PCWELT.tv vor der Kamera und hat ein eigenes wöchentliches IT-News-Videoformat: Tech-Up Weekly.
Android 8 Oreo ist ab sofort verfügbar. Und für diese Geräte ist ein Update verfügbar und geplant.

Was die Verbreitung angeht, tut sich Android 7 (Nougat) noch schwer, ist aber immerhin für immer mehr Geräte als Update verfügbar. Dennoch ist seit dem 21. August nun die Nachfolger-Version erhältlich: Android 8 Oreo. Wir widmen uns in diesem Artikel der Frage, welche Geräte zu welchem Zeitpunkt Android 8 OreoAndroid 8 Oreo erhalten. Alle wichtigen Infos zu den Neuerungen finden Sie in diesem Beitrag. Alles zu Android auf CIO.de

Android 8 Oreo ist offiziell gestartet
Android 8 Oreo ist offiziell gestartet
Foto: Google

Dem aktuellen Stand zufolge ist Android 8 Oreo ab sofort für folgende Google-Geräte verfügbar:

Google

Sollten Sie eines dieser Geräte besitzen und bereits darauf die Beta-Version von Android 8 (Android O) installiert haben, dann erhalten Sie sofort über die Update-Funktion in Android eine Aktulaisierung auf die finale Version von Android 8 Oreo. Falls Sie bisher noch nicht die Beta-Version installiert hatten, können Sie Android 8 Oreo manuell über die sogenannten Factory Images für Nexus- und Pixel-Geräte installieren, die Sie auf dieser Google-Seite finden. Wie das funktioniert, erfahren Sie in diesem Beitrag ganz unten.

Android 8 Oreo: Und wann erhalten andere Smartphones das Update?

Google arbeitet laut eigenen Angaben mit allen namhaften Herstellern von Android-Smartphones zusammen, damit diese möglichst zügig das Oreo-Update ausliefern können. Dazu zählen etwa Samsung, Sony, HMD (Nokia), Essential, General Mobile, Huawei, HTC, LG, Kyocery und Sharp. Bis Ende des Jahres 2017 dürfte die Zahl der Android-8-Geräte damit steigen. Die besten Chancen haben dabei Geräte, die Mitte bis Ende 2016 auf den Markt kamen.

HTC hat per Tweet das Android Oreo Update für seine Oberklassen-Smartphones bestätigt. Bereits im Mai hatte Oneplus das Update für das Oneplus 3 in Aussicht gestellt. Für das seit dem erschienene OnePlus 5 dürfte es auch ein entsprechendes Update geben. Blackberry wird das Update für das Keyone ausliefern.

Samsung wird - gemäß seiner Update-Politik - das Android-8-Update zumindest für das Galaxy S8, Galaxy S8+ und Galaxy S7 veröffentlichen. Und natürlich auch für das am 23. August vorgestellte Galaxy Note 8.

Konkret haben bereits folgende Hersteller für ihre Smartphones ein Oreo-Update zugesagt:

Blackberry
Keyone

HTC
HTC U11
HTC U Ultra
HTC 10

General Mobile
GM 6 Android One
GM 6 d Android One
GM 5 Plus Android One
GM 5 Plus d Android One
Pixel 2
Pixel XL 2

Motorola
moto z
moto z Droid
moto z Force Droid
moto z Play
moto z Play Droid
moto z 2 Play moto z 2 Force Edition
moto x 4
moto g 5
moto g 5 Plus
moto g 5S
moto g 5S Plus

Nokia (HMD Global)
Nokia 8
Nokia 6
Nokia 5
Nokia 3

Oneplus
Oneplus 3
Oneplus 3T
Oneplus 5 (unbestätigt, aber ziemlich sicher)

(PC-Welt)

Zur Startseite