Finance IT


Visa-Pilotprojekt

Deutsche Kreditbank testet neue Codesure-Karte

Christiane Pütter ist Journalistin aus München. Sie schreibt über IT, Business und Wissenschaft. Zu ihren Auftraggebern zählen neben CIO und Computerwoche mehrere Corporate-Publishing-Magazine, vor allem im Bereich Banken/Versicherungen.
Die Deutsche Kreditbank testet den neuen Sicherheitsstandard Codesure von Visa Europe. An dem Pilotprojekt beteiligen sich 1000 Endverbraucher.
Die neue Codesure-Karte von Visa generiert einmalige Codes.
Die neue Codesure-Karte von Visa generiert einmalige Codes.

Karl May nannte einen seiner Romanhelden "Old Surehand", damit jeder gleich weiß, wie sicher der Cowboy schießt. Das Kreditkarten-Unternehmen Visa will seine Karten künftig mit einem neuen Security-Standard namens "Codesure" ausstatten. Ob die Verbraucher dem trauen, will die Deutsche Kreditbank testen.

Das Unternehmen mit Sitz in Berlin startet im Herbst ein Pilotprojekt mit 1000 privaten Kunden. Außer ihnen probieren Bankkunden in Großbritannien, Italien, der Schweiz, der Türkei und Israel die Karte aus. Die Tests sollen bis Ende Juni 2011 laufen.

Auf der Rückseite der Codesure-Karten befinden sich eine zehnstellige Tastatur und ein Display. Der Nutzer meldet sich mit seiner PIN an, woraufhin ein eingebauter Minirechner eine achtstellige Zahlenkolonne erstellt. Diese dient als einmaliger Code zum Bezahlen im Internet oder beim Online-Banking. Außerdem können die Einwahlcodes Zugang zum Firmennetzwerk herstellen oder als elektronische Signatur dienen.

Visa Europe hofft, Kartenmissbrauch zumindest zu erschweren. "Ein statisches Passwort kann per Phishing abgefangen werden, das dynamische Passwort auf den Codesure-Karten jedoch nicht, weil es einmalig auf der Karte generiert wird", so Hans-Bernhard Beykirch, Vize-Chef von Visa Deutschland.

Zur Startseite