Projekte


Neue Geschäfte

Heidelberger Druckmaschinen entwickelt Service-as-a-Service-Modelle



Johannes Klostermeier ist ein freier Journalist aus Berlin. Zu seinen Spezialgebieten zählen unter anderem die Bereiche Public IT, Telekommunikation und Social Media. Auf cio.de schreibt er über CIO Auf- und Aussteiger.
Die Heidelberger Druckmaschinen AG entwickelt zusammen mit der 2017 erworbenen Softwarefirma Docufy neue Service-as-a-Service-Konzepte und digitale Geschäftsmodelle für Industrie 4.0. Serviceprozesse von Industriekunden sollen digitalisiert und automatisiert werden.
Heidelberg und Docufy entwickeln neue Geschäftsmodelle für Industrie 4.0.
Heidelberg und Docufy entwickeln neue Geschäftsmodelle für Industrie 4.0.
Foto: Docufy

Die Heidelberger Druckmaschinen AGHeidelberger Druckmaschinen AG, kurz Heidelberg, zielt mit neuen Angeboten auf die Automatisierung und DigitalisierungDigitalisierung von Serviceprozessen für seine Industriekunden. Im Bereich Maintenance 4.0 bietet das Unternehmen eine Verknüpfung bestehender Service-Lösungen mit den Prozessen und Werkzeugen seiner 2017 übernommenen Tochterfirma Docufy. Top-500-Firmenprofil für Heidelberger Druckmaschinen AG Alles zu Digitalisierung auf CIO.de

Im Rahmen der digitalen Transformation ergänzt Heidelberg das Portfolio seines Geschäftsbereichs Heidelberg Digital Platforms um von Docufy entwickelte Softwarelösungen wie das Redaktionssystem für Technische Dokumentationen "Cosima" und die mobile Publikationsplattform "Topic Pilot".

Neue intelligente Servicekonzepte

Gleichzeitig würden die Voraussetzungen für intelligente Servicekonzepte geschaffen. Die Umsetzung von Maintenance 4.0 ist eine der ersten Auskopplungen. Entsprechende Werkzeuge zur Umsetzung und zur Organisation der Service-Dienstleistungen waren bereits vorhanden: So konnten im Redaktionssystem von Docufy, "Cosima", maschinenübergreifend Wartungsschritte erfasst und mit den Beschreibungen der Wartungsdurchführung verknüpft werden.

Informationen für Servicetechniker

"Topic Pilot" von Docufy bringt die Informationen aufs Smartphone oder Tablet der Servicetechniker. Dort können den Angaben zufolge Wartungslisten abhängig von Maschine und Wartungsintervall angezeigt werden. Die integrierte Protokollfunktion ermögliche es, erledigte Wartungsschritte abzuhaken, mit Bildern und Kommentaren zu versehen und zentral im System zu speichern. Die Plattform-Lösung "View2Connect" von Heidelberg stellt die Wartungsaufgaben im 3-D-Modell dar.

Pilotprojekt bei E-Ladetechnik

"Cosima" ist bei Heidelberg bereits im Einsatz - unter anderem im Rahmen eines Pilotprojekts im Bereich der Ladetechnik für E-Fahrzeuge für Privatpersonen, Firmen und Kommunen. Die Verknüpfung mit "View2Connect" bei der Ladeeinrichtung für Elektroautos "Wallbox Home Eco" ermögliche dabei erstmalig die gleichzeitige Erstellung eines interaktiven 3D-Ersatzteilkatalogs und von Serviceanweisungen in 2D und 3D, so das Unternehmen.

"Heidelberg goes Digital funktioniert in beide Richtungen - intern können wir den Ausbau unserer digitalen Geschäftsmodelle auf Basis datengestützter Servicekonzepte beschleunigen. Für unsere Industriekunden entwickeln wir das Portfolio mit unserer Service-as-a-Service-Vision konsequent zu einem neuen Leistungskonzept weiter", sagte Heidelberg-CDO Ulrich Hermann.

Die Heidelberger Druckmaschinen AG

Die 1850 in Heidelberg gegründete Maschinenbauer Heidelberger Druckmaschinen AG erwirtschaftete im Jahr 2017 mit rund 11.500 Mitarbeitern einen Umsatz von 2,5 Milliarden Euro. Das Unternehmen ist ein weltweit führender Hersteller von Bogenoffset-Druckmaschinen und Lösungen für die Printmedien-Industrie. Wichtigster Produktionsstandort und Konzernzentrale ist Wiesloch/Walldorf.

Heidelberger Druckmaschinen AG | 3D-Informationsraum für Kunden

Branche: MaschinenbauMaschinenbau
Produkt 1: Wallbox Home Eco, Hochleistungsladeeinrichtung für Elektroautos
Produkte 2 und 3: Cosima go! von Docufy, View2Connect von Heidelberger Druckmaschinen AG
Projekt: Effizienzsteigerung in der technischen Redaktion durch 3D-Informationsraum für Kunden- und Ersatzteil-Dokumentation
Besonderheit: gleichzeitige Erstellung eines interaktiven 3D-Ersatzteilkatalogs, von beschreibender Dokumentation und von Serviceanweisungen in 2D oder 3D
Internet: www.heidelberg.com Top-Firmen der Branche Industrie

Zur Startseite