Finance IT


Giropay ermöglicht Aufladen der Geldkarte ohne Bankautomat

Internet statt Geldautomat

Christiane Pütter ist Journalistin aus München. Sie schreibt über IT, Business und Wissenschaft. Zu ihren Auftraggebern zählen neben CIO und Computerwoche mehrere Corporate-Publishing-Magazine, vor allem im Bereich Banken/Versicherungen.
Die Geldkarte, ein System für eine elektronische Geldbörse in Deutschland, kann ab September mit Giropay von zu Hause aus via Internet aufgeladen werden. Für Verbraucher heißt das: Der Gang zum Automaten von Bank oder Sparkasse entfällt.

Ganz so einfach dürfte es für Otto Normalverbraucher allerdings nicht werden: Voraussetzung ist ein Chip-Kartenlesegerät am heimischen PC oder ein eingebauter Smartcard-Slot. Wie viele Kunden bereit sind, ihren Rechner derart aufzurüsten, wird sich zeigen.

In Deutschland sind mehr als drei Viertel aller ausgegebenen EC- oder Kundenkarten mit der Geldkarte-Funktion versehen, das entspricht mehr als 68 Millionen Karten. Die Verbraucher können damit kleinere Beträge bargeldlos begleichen.

Zur Startseite