Blackberry


Sicherheitsvorfälle bei Smartphones steigen drastisch

iPhone wird zum Business-Handy



Andrea König lebt als freie Journalistin in Hamburg. Arbeiten von ihr wurden unter anderem in der Süddeutschen Zeitung und im Focus veröffentlicht, seit 2008 schreibt sie auch für CIO.de. Die Schwerpunkte Ihrer Arbeit für die CIO-Redaktion sind Themen rund um Karriere, soziale Netzwerke, die Zukunft der Arbeit und Buchtipps für Manager.
27 Prozent der mobilen Geräte in Großunternehmen sind iPhones. Allerdings fahren die Mitbewerber Windows Mobile, Blackberry, Palm und Symbian immer noch höhere Anteile ein.

Der Anteil firmeneigener Mobilfunk-Geräte ist im vergangenen Jahr deutlich gestiegen. 59 Prozent der befragten Unternehmen statten ihre Mitarbeiter ausschließlich mit firmeneigenen Business-Handys aus. Mit 25 Prozent liegt die höchste Steigerung in der öffentlichen Verwaltung. In der IndustrieIndustrie liegt sie bei acht, im Dienstleistungssektor bei sieben Prozent. Top-Firmen der Branche Industrie

Durchstarter auf dem Weg zum Kulthandy: das iPhone.
Durchstarter auf dem Weg zum Kulthandy: das iPhone.

Klarer Senkrechtstarter ist das iPhone. Neu auf den Markt gekommen, erreicht es bei den mobilen Geräte-Plattformen im Unternehmenseinsatz einen Nutzeranteil von 14 Prozent, in Großunternehmen (mehr als 500 Handhelds) ist gut jedes vierte Gerät ein iPhone. Damit kommt es auf einen Anteil von 27 Prozent.

Damit konnte es allerdings noch nicht an den vier meistgenutzten Plattformen vorbeiziehen. Ganz vorne liegt Windows Mobile (72 Prozent), vor Blackberry (43 Prozent), Palm (25 Prozent) und Symbian (19 Prozent). Im Vergleich zum Vorjahr musste lediglich Palm einen Verlust von sechs Prozent verzeichnen, die Marktanteile der anderen drei großen mobilen Betriebssysteme blieben annähernd gleich.

Bei den mobilen Helfern gab es auf den vorderen rängen keine Veränderungen. Kalender-Funktion, Telefonie und der Zugriff auf elektronische Nachrichten per E-Mail-Push sind nach wie vor die am häufigsten genutzten Anwendungen.

Zur Startseite