Firmen fehlt IT-Notfallplan

IT-Ausfall kostet 2300 Euro pro Tag

Christiane Pütter ist Journalistin aus München. Sie schreibt über IT, Business und Wissenschaft. Zu ihren Auftraggebern zählen neben CIO und Computerwoche mehrere Corporate-Publishing-Magazine, vor allem im Bereich Banken/Versicherungen.

Wirtschaftlicher Schaden in Deutschland schwer zu schätzen

Der wirtschaftliche Schaden durch solche Straftaten ist schwer zu schätzen. Wie KPMG schreibt, rechnen viele Analysten mit einstelligen Milliardenbeträgen. Die Berliner selbst kommen auf höhere Summen: "Würde man nun die in dieser Studie angegebenen Schadenshöhen von durchschnittlich etwa 300.000 Euro pro Delikt mit den in der polizeilichen Kriminalstatistik genannten Fällen der Computerkriminalität multiplizieren, käme man zumindest auf zweistellige Milliardenbeträge", so KPMG.

Zur Startseite