Strategien


CIO-Agenda 2018

Life Science CIOs haben ganz andere Probleme

Christiane Pütter ist Journalistin aus München. Sie schreibt über IT, Business und Wissenschaft. Zu ihren Auftraggebern zählen neben CIO und Computerwoche mehrere Corporate-Publishing-Magazine, vor allem im Bereich Banken/Versicherungen.
Life Science-Konzerne wachsen durch Merger und Partnerschaften. Deshalb sind die CIOs vor allem mit IT-Business-Alignment beschäftigt. Die digitale Transformation besitzt noch nicht die höchste Priorität.
  • Werden alle Unternehmen zusammengenommen, genießt das Thema Digitalisierung zweithöchste Priorität, in Life Science-Konzernen steht es auf Platz fünf
  • Gartner rät Life Science-CIOs, Technologien für den Ausbau der Patienten- und Kundenkommunikation zu implementieren
  • 29 Prozent der Life Science-CIOs wollen in ERP (Enterprise Resource Planning) investieren, im Schnitt aller CIOs sagen das nur zehn Prozent

Unternehmen aus dem Life Science-Bereich zielen vor allem auf den Gewinn von Marktanteilen ab. Mittel erster Wahl sind Merger und Partnerschaften. Damit stellen sie ihre CIOs im Branchenvergleich an den Rand, wie der US-Marktforscher Gartner in der Studie "2018 CIO Agenda: Life Science Industry Insights" berichtet. Life-Science-Unternehmen kommen zum Beispiel aus den Branchen Medizin, Pharma, Biologie oder Agrar.

Life Science-Konzerne fokussieren sich stärker als andere Unternehmen auf das Marktwachstum und weniger stark auf Digitalisierung.
Life Science-Konzerne fokussieren sich stärker als andere Unternehmen auf das Marktwachstum und weniger stark auf Digitalisierung.
Foto: Gartner

Die Studie ist ein Unterkapitel einer allgemeinen Befragung zur Agenda von CIOs aus verschiedensten Branchen. Insgesamt hat Gartner knapp 3.200 IT-Entscheider befragt, davon 95 aus Life-Science-Unternehmen. Zwar nennen alle Studienteilnehmer Wachstum als oberstes Firmenziel. Aber während im Durchschnitt aller Antworten die Themen Digitales Business/digitale Transformation auf Rang zwei stehen, rutschen sie in der Life Science-Branchen auf Rang fünf.

Fast jeder fünfte Life Science-CIO (18 Prozent) sieht sein Unternehmen stark mit Themen wie Mergern und Konsolidierungen beschäftigt. Im Schnitt aller Befragten sagen das nur sieben Prozent. Das war im Vorjahr ähnlich.

Gartner berichtet, dass Life Science-CIOs deutlich seltener als ihre Kollegen aus anderen Sparten an den CEO berichten. Die Marktforscher sehen die IT-Chefs selbst in der Pflicht, das zu ändern und aktiv den Kontakt zur Firmenleitung aufzubauen.

Digitalisierung, Change und Innovation nicht die größten Herausforderungen

Auf die Frage nach den größten Herausforderungen in ihrer Rolle nannte eine relative Mehrheit (43 Prozent) der Life Science-CIOs das Sicherstellen von Business/IT-Alignment. Es folgen das Entwickeln von Talenten und SkillsSkills (40 Prozent) und Cyber-Sicherheit (30 Prozent). Die Themen Digitalisierung, Change und Innovation bleiben unter der 30-Prozent-Marke. Alles zu Skills auf CIO.de

Die Marktforscher raten Life Science-CIOs, Technologien für den Ausbau der Patienten- und Kundenkommunikation zu implementieren. Bisher taucht dieser Punkt nicht in den Top Ten-Prioritäten dieser Branche auf. Unternehmen anderer Industrien setzen dagegen bereits Chief Customer Officer ein.

Nicht alles ist anders - Die Top-Technologien

In einem anderen Punkt zeigen sich wenig Branchenunterschiede: Gartner hat die CIOs nach ihren Top-Technologien befragt und alle Studienteilnehmer setzen BI/Analytics sowie Lösungen zur Digitalisierung/zum digitalen Marketing auf die ersten Plätze. Auch Cloud, Internet of Things (IoT), Mobility und Künstliche Intelligenz sind branchenübergreifend vergleichbar stark repräsentiert.

Auf der Einkaufsliste von Life Science-CIOs stehen ERP-Lösungen ganz oben.
Auf der Einkaufsliste von Life Science-CIOs stehen ERP-Lösungen ganz oben.
Foto: Gartner

Das meiste Geld fließt in ERP

Auf die Frage, in welche Anwendungen künftig am stärksten investiert werden soll, weisen Life-Science-CIOs wiederum eine Besonderheit auf: Sie nennen überdurchschnittlich oft (29 Prozent) ERPERP (Enterprise Resource Planing). Im Schnitt aller Befragten sagen das nur zehn Prozent. Gartner empfiehlt Life Science-CIOs, ihre IT-Ausgaben auf die strategischen Unternehmensziele abzustimmen. Alles zu ERP auf CIO.de

Strategie-Handbuch für CIOs

Die Marktforscher wollen kein Missverständnis aufkommen lassen: Zwar haben Life Science-CIOs stärker als ihre Kollegen um Alignment und um Gehör beim CEO zu kämpfen. Das heiße aber nicht, dass es in anderen Branchen bereits ideal laufe. Noch immer liege ein grundsätzliches Problem darin, dass Unternehmen ihre IT-Strategie separat von der Business-Strategie entwickeln. Nach wie vor schaffe das Ineffizienz in den Unternehmen.

Zur Startseite