CIO Auf- und Aussteiger


CIO Burger geht

Neumeier wird CDO bei Hellmann Worldwide Logistics

Johannes Klostermeier ist ein freier Journalist aus Berlin. Zu seinen Spezialgebieten zählen unter anderem die Bereiche Public IT, Telekommunikation und Social Media. Auf cio.de schreibt er über CIO Auf- und Aussteiger.
Der neue CDO Uwe Neumeier folgt auf den bisherigen CIO Jürgen Burger, der das Logistikunternehmen verlassen hat.
Uwe Neumeier ist neuer CDO bei Hellmann.
Uwe Neumeier ist neuer CDO bei Hellmann.
Foto: Hellmann

CIO Jürgen BurgerJürgen Burger (48) Ende 2016 die HellmannHellmann Unternehmensgruppe auf eigenem Wunsch verlassen. Das teilte das Osnabrücker Transport- und Logistikunternehmen mit. Burgers Nachfolger wird Anfang März 2017 Uwe Neumeier (50). Top-500-Firmenprofil für Hellmann Profil von Jürgen Burger im CIO-Netzwerk

Neumeiers Titel bei Hellmann lautet dann CDO, nicht CIO. In der Zwischenzeit hatte CEO Mathias Magnor die Aufgaben des CIOs mit übernommen.

Jürgen Burger ist bei Hellmann ausgeschieden.
Jürgen Burger ist bei Hellmann ausgeschieden.
Foto: Privat

Jürgen Burger hatte im März 2005 die Position des CIOs beim LogistikunternehmenLogistikunternehmen übernommen. Davor arbeitete er als Berater mit dem Schwerpunkt Travel & Transportation beim Beratungshaus Accenture. Er kam 2009 unter die Top Ten bei der Wahl zum "CIO des Jahres". Top-Firmen der Branche Transport

Mitglied im Executive Board

Nachfolger Neumeier wird wie Burger Mitglied des Executive Board der Hellmann Worldwide Logistics. In seiner neuen Funktion verantwortet Neumeier sowohl die globale Hellmann Group IT als auch die Digitalisierung der einzelnen Geschäftssparten.

Der Diplomkaufmann war zuletzt VP and Head of Data Center Business und damit verantwortlich für das Rechenzentrumsgeschäft EMEA & Indien bei Fujitsu Technology Solutions. Davor verantwortete er dort das globale Servergeschäft aller Intel- und Unix-basierten Plattformen sowie das Mainframe-Geschäft.

Digitalisierung vorantreiben

Bis 2011 arbeitete Neumeier als Geschäftsführer und COO beim IT Distributors Actebis Peacock (heute Also) in Deutschland und Österreich, davor lange Jahre bei HP in unterschiedlichen Führungspositionen auf nationaler und internationaler Ebene. Bis 2009 leitete Neumeier als Country Manager und Direktor das Netzwerkgeschäft in Deutschland.

"Mit Uwe Neumeier konnten wir einen hochkarätigen Manager verpflichten, um gemeinsam die Entwicklung unseres Unternehmens, gerade auch in Bezug auf digitale Transformation, voranzutreiben und unsere Wettbewerbsfähigkeit weiter auszubauen", sagte Thomas Knecht, Managing Director und Sprecher der Geschäftsführung von Hellmann.

Im Oktober 2016 hatte der stellvertretender CIO Sami Awad-Hartmann die Spedition verlassen und war in das familiäre Geschäft im Fleischhandel bei Global Meat mit eingestiegen, wie CIO.de berichtete. Anfang November 2016 hatte das Unternehmen mitgeteilt, dass Klaus Hellmann aus der Geschäftsführung in den neu geschaffenen Aufsichtsrat der Hellmann-Gruppe wechselt. Hellmann erzielte zuletzt mit 12.500 Mitarbeitern einen Umsatz von 3,1 Milliarden Euro.

Zur Startseite