Cloud Computing


Fressnapf

SAP-Systeme ziehen in die Cloud

Johannes Klostermeier ist ein freier Journalist aus Berlin. Zu seinen Spezialgebieten zählen unter anderem die Bereiche Public IT, Telekommunikation und Social Media. Auf cio.de schreibt er über CIO Auf- und Aussteiger.
Die QSC AG führt bei der Krefelder Fressnapf-Gruppe eine SAP-Multi-Cloud-Umgebung ein.
Zum Jahresende 2018 gab es 1.564 Fressnapf- und Maxi-Zoo Märkte in Europa.
Zum Jahresende 2018 gab es 1.564 Fressnapf- und Maxi-Zoo Märkte in Europa.
Foto: Fressnapf

Die FressnapfFressnapf Holding SE, eine Franchise-Handelskette für Tiernahrung mit Sitz in Krefeld, migriert seine SAP-Systeme und weitere IT-Lösungen in die SAPSAP HANA Enterprise Cloud. "Unser Ziel ist es, Kunden mit einer flexiblen Cloud-Landschaft ein reibungsloses und servicebasiertes Cross-Channel-Einkaufserlebnis zu bieten und Geschäftsprozesse künftig schnell und einfach zu digitalisieren", sagte ein Fressnapf-Sprecher. Top-500-Firmenprofil für Fressnapf Alles zu SAP auf CIO.de

Migration in die Cloud

QSC unterstützt die Fressnapf-Gruppe bei der Migration in die Cloud: Neben der Einführung einer neuen IT für die Kernsysteme der Fressnapf-Gruppe soll QSC die Lösungen SAP ERPERP sowie CRMCRM auf die Echtzeit-Datenbank SAP HANA überführen. Alles zu CRM auf CIO.de Alles zu ERP auf CIO.de

Damit werde es der Gruppe unter anderem möglich sein, Auswertungen wie Finanz-Reportings schneller zu erhalten. Die SAP-Systeme Business IntelligenceBusiness Intelligence (BI) sowie Customer Activity Repository (CAR) hat QSC bereits für die Fressnapf-Gruppe auf SAP HANA migriert. Alles zu Business Intelligence auf CIO.de

Generalunternehmer für SAP-Betrieb

QSC wird in diesem Kontext Generalunternehmer für den SAP-Betrieb sowie das Application Management. Zudem könnte der Anbieter in Zukunft aus seiner eigenen Cloud-Umgebung auch die Kassenlösung der Fressnapf-Gruppe sowie weitere Systeme bereitstellen.

"Unsere Expansion on- wie offline ist einer der wichtigsten Treiber unseres Unternehmens", sagte Benjamin Beinroth, Senior Vice President IT & Processes der Fressnapf-Gruppe. "Heute sind wir mit über 1.500 Märkten in elf Ländern Europas vertreten und haben insgesamt vier Länder an unseren Online-Shop angeschlossen."

Für die Fressnapf-Gruppe betreibt die QSC-Tochter Plusnet zudem das europaweite MPLS-Netz, über das die einzelnen Standorte mit den zentralen Geschäftssystemen verbunden sind. Im Zuge der weiteren Cloud-Anbindung der IT und der DigitalisierungDigitalisierung der Märkte sei eine schrittweise Bandbreitenerweiterung geplant - mit Glasfaser, DSL, LTE oder WLL/Richtfunk. Alles zu Digitalisierung auf CIO.de

Fressnapf | SAP-Migration

Webcast: Business-Cases für Cloud entwickeln

Branche: HandelHandel
Projektziel: Einführung einer Next-Level-IT für die Kernsysteme der Fressnapf-Gruppe
Zeitrahmen: 6 Monate bis zum Go-Live der ersten Systeme, 12 Monate bis zur Umsetzung
Mitarbeiter: Kern-Team: 18 Personen bei QSC und Fressnapf
Produkte: SAP-Lösungen: HANA, ERP on HANA, CRM on HANA, CAR, GTS, PO, PI, HCM, Solution Manager, IdM, BW, BO, SLT; Cloud-Migration weiterer Systeme, u.a.: Filesharing, Netzwerkbetrieb, SecuritySecurity, Filialsysteme, Print-Services, AD
Dienstleister: QSC AG, SAP
Einsatzort: Europaweit
Besonderheit: Fortlaufende Lizenz- und Infrastrukturkosten-Betrachtung
Internet: www.fressnapf.com Alles zu Security auf CIO.de Top-Firmen der Branche Handel

Zur Startseite