Strategien


Performance-Vergleich von Accenture

Was gute CIOs anders machen

Christiane Pütter ist Journalistin aus München. Sie schreibt über IT, Business und Wissenschaft. Zu ihren Auftraggebern zählen neben CIO und Computerwoche mehrere Corporate-Publishing-Magazine, vor allem im Bereich Banken/Versicherungen.
Sie kontrollieren den Erfolg der IT, strukturieren ihre Arbeit besser und setzen stärker auf web-basierte Kommunikation. So lautet zumindest das Fazit einer Studie von Accenture.
Nach welchen Dimensionen Accenture die Performance von CIOs misst.
Nach welchen Dimensionen Accenture die Performance von CIOs misst.
Foto: Accenture

Bereits zum dritten Mal hat der Unternehmensberater Accenture mit Sitz in Dublin, Irland, die Leistung von CIOs analysiert. In die aktuelle Studie "Mind the gap - Insights from Accenture’s third global IT performance research" flossen Bewertungen von 226 Unternehmen ein. Insgesamt verfügt Accenture im Rahmen dieser Forschung, die 2005 begann, über Daten von 1.400 CIOs aus 45 Ländern. Fazit: Ein sehr guter CIO hebt sich vor allem durch sein Selbstbild als Partner des Business vom Durchschnitt ab. Das heißt auch, dass er die Erfolge der IT systematisch überprüft.

Accenture formuliert bei dem Performance-Vergleich drei große Dimensionen: Ausführung, Agilität und InnovationInnovation. Unter dem Stichwort Ausführung geht es um die Frage, inwieweit CIOs das Business mittels Governance-Programmen in ihre IT-Strategie einbinden. Außerdem wurde gefragt, ob und wie IT-Entscheider Kosten und Nutzen ihrer Arbeit messen. Alles zu Innovation auf CIO.de

Der Begriff der Agilität bezieht sich auf die Art und Weise, wie CIOs die Verteilung von IT-Ressourcen an den Prioritäten des Business ausrichten. Innovation kennzeichnet in dieser Studie die Strategie, mit der CIOs durch neue Technologien auf die Herausforderungen des Marktes antworten.

Konkret heißt das zum Beispiel Folgendes: Business-Priorität Nummer eins war zum Zeitpunkt der Befragung, Effizienz und Produktivität der Mitarbeiter zu steigern. 62 Prozent der High Performance-Unternehmen geben an, die IT trage hierbei wesentlich zum Gelingen bei. Unter den anderen Unternehmen sind es nur 30 Prozent.

Zur Startseite