Finance IT


Axa

Wieland übernimmt IT von Rohrig

Der CIO von DBV Winterthur übernimmt nach der Übernahme durch den Axa-Konzern den IT-Vorstand bei Axa.
Neuer IT-Vorstand bei der Axa: Jens Wieland.
Neuer IT-Vorstand bei der Axa: Jens Wieland.
Foto: AXA

Jens Wieland (40) wird neuer IT-Vorstand des Kölner Versicherungskonzerns Axa. Zurzeit ist Wieland CIO des Wiesbadener Versicherungskonzerns DBV Winterthur, den Axa übernommen hat. Seine Arbeit wird er nach dem Closing aufnehmen, dessen Abschluss Axa zum Ende dieses Jahres erwartet. Er übernimmt die IT von Axa-Vorstand Norbert Rohrig (57), der seit Sommer 2002 im Vorstand saß und den Konzern verlässt.

Norbert Rohrig verlässt den Versicherungskonzern.
Norbert Rohrig verlässt den Versicherungskonzern.

Laut Axa heißt es: "Norbert Rohrig hat sich vor dem Hintergrund der Neuausrichtung des Konzerns und der damit verbundenen Langfristigkeit anstehender Entscheidungen mit dem Unternehmen einvernehmlich darauf geeinigt, diese direkt in die Hände seines jüngeren Nachfolgers zu legen."

Zurzeit laufen die Integrationsvorbereitungen, die nach der Genehmigung durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) angegangen werden sollen. Zu konkreten Plänen konnte ein Axa-Sprecher noch nichts sagen. Für die Axa betreibt die Axa Technology Services das RechenzentrumRechenzentrum. DBV Winterthur beschäftigt zurzeit 344 IT-Mitarbeiter. Alles zu Rechenzentrum auf CIO.de

Wieland ist seit April 2003 CIO bei der DBV-Winterthur Deutschland und Vorstand der Winterthur IT Development AG. Seine Laufbahn begann er als selbstständiger IT-Berater mit dem Schwerpunkt Finanzdienstleistungen. Seit 1995 ist er bei der DBV-Winterthur Gruppe beschäftigt und war zunächst als Leiter Anwendungsentwicklung Basissysteme/Querschnittsfunktionen tätig bevor er 1999 zum Leiter Informatik/Technik ernannt wurde.

Zur Startseite