Cloud Computing


Modernisierung in der Logistik

Aramex migriert Rechenzentren in die AWS-Cloud

Christiane Pütter ist Journalistin aus München. Sie schreibt über IT, Business und Wissenschaft. Zu ihren Auftraggebern zählen neben CIO und Computerwoche mehrere Corporate-Publishing-Magazine, vor allem im Bereich Banken/Versicherungen.
Der Logistik-Dienstleister Aramex will 60 Anwendungen modernisieren und migriert seine Data Center in die AWS-Cloud.
Aramex will wegen der "aktuellen Branchendynamik" seine IT entscheidend verändern.
Aramex will wegen der "aktuellen Branchendynamik" seine IT entscheidend verändern.
Foto: Aramex

Aramex, ein globaler Anbieter von Logistik- und Transportlösungen mit Sitz in Dubai (Vereinigte Arabische Emirate), migriert seine On-Premises-Rechenzentren in die Public CloudPublic Cloud von AmazonAmazon Web Services (AWS). Chief Digital Officer (CDO) Mohammed Sleeq will die Kernlandschaft des Unternehmens modernisierenmodernisieren. Das Unternehmen wird neben AWS auch von Rackspace Technology mit Schwerpunkt auf Professional Services beraten. Alles zu Amazon auf CIO.de Alles zu Cloud Computing auf CIO.de Alles zu Projekte auf CIO.de

Sleeq will Aramex "zu einem Cloud-nativen Unternehmen" entwickeln. Dieser Weg begann damit einen der größten Datalakes im Nahen Osten aufzubauen. In den Bereichen Kundenerfahrung und Last-Mile-Innovation nutzt Aramex bereits Machine LearningMachine Learning (ML). Nach Angaben der Projekt-Partner profitierte der Anwender in den ersten Monaten der Corona-Pandemie von Skaleneffekten druch die Managed Public Cloud und senkte dadurch Kosten. Das E-Commerce-Volumen sei um 30 bis 40 Prozent gestiegen, so das Unternehmen. Der Chief Digital Officer setzt nun verstärkt auf Datenanalysen. Alles zu Machine Learning auf CIO.de

Sleeq will "eine entscheidende Veränderung unserer IT-Umgebung"

In der nächsten Phase des Projekts will Aramex in Zusammenarbeit mit Rackspace Technology mehr als 60 Anwendungen des Unternehmens modernisieren. Sleeq sagt: "Wir haben eine entscheidende Veränderung unserer IT-Umgebung in Angriff genommen." Der Digitalisierungschef begründet das mit "der aktuellen Branchendynamik, die durch das stetige Wachstum von E-Commerce angetrieben wird".

Aramex wurde 1982 durch Fadi Gandhour und Bill Kingson gegründet und beschäftigt heute rund 13.800 Angestellte in 54 Ländern. In Deutschland ist das Unternehmen mit drei Standorten vertreten. Aramex bietet Lösungen rund um Transport, Logistik und Lagerhaltung an und wickelte 2019 weltweit mehr als 103 Millionen Sendungen ab.

Aramex | Cloud-Migration
Branche: Transport und LogistikTransport und Logistik
Use Case: Modernisierung von Rechenzentren und 60 Anwendungen
Produkt: Amazon Web Services (AWS)
Dienstleister: AWS, Rackspace Technology Top-Firmen der Branche Transport

Zur Startseite