CIO Auf- und Aussteiger


Nachfolger für Christa Koenen

Bernd Rattey wird neuer Konzern-CIO der Deutschen Bahn

Christiane Pütter ist Journalistin aus München. Sie schreibt über IT, Business und Wissenschaft. Zu ihren Auftraggebern zählen neben CIO und Computerwoche mehrere Corporate-Publishing-Magazine, vor allem im Bereich Banken/Versicherungen.
Als Nachfolger von Christa Koenen übernimmt Bernd Rattey Mitte November die Position des Konzern-CIO der Deutschen Bahn.
Der neue Bahn-CIO Bernd Rattey ist seit 2014 im Unternehmen und war zuletzt IT-Chef der DB Fernverkehr AG.
Der neue Bahn-CIO Bernd Rattey ist seit 2014 im Unternehmen und war zuletzt IT-Chef der DB Fernverkehr AG.
Foto: David Außerhofer/CIOmove

Stühlerücken bei der Deutschen Bahn: Am 15. November übernimmt Bernd RatteyBernd Rattey die Rolle des Konzern-CIO von Christa Koenen. Die Managerin trat bereits Anfang September im Vorstand von DB Schenker eine Doppelrolle als CIO und Chief Data Officer (CDO) an. Profil von Bernd Rattey im CIO-Netzwerk

Rattey kam im August 2014 zur Deutschen BahnDeutschen Bahn und war zunächst als Bereichsleiter bei DB Vertrieb für den Vertriebskanal Automat tätig. Er war unter anderem zuständig für Vermarktung, Vertrieb und Weiterentwicklung sowie den operativen Betrieb der Ticket-Automaten. Im Oktober 2016 stieg er zum CIO und Leiter ITK der DB Fernverkehr AGDB Fernverkehr AG auf. In dieser Rolle verantwortete er sämtliche IT-Themen der Bahntochter, von IT-Governance bis zum IT-Management. Top-500-Firmenprofil für DB Fernverkehr AG Top-500-Firmenprofil für Deutsche Bahn AG

In den vergangenen fünf Jahren hat Rattey die CIO-Organisation erheblich ausgebaut. Er konzentrierte sich dabei nicht nur auf klassische IT-Themen, sondern auch auf das Zusammenspiel von Geschäftsprozessen, Mitarbeitern und IT. In seiner neuen Funktion als CIO des Bahn-Konzerns will er diesen Ansatz nach eigener Aussage weiter vorantreiben und in die Ausgestaltung der konzernweiten IT einbringen. Rattey orientiert sich an der Dachstrategie "Starke Schiene". Zu deren Zielen gehört etwa eine Reduktion des CO2-Ausstoßes um 10,5 Millionen Tonnen jährlich durch die Verlagerung von Verkehr auf die SchieneSchiene. Top-Firmen der Branche Transport

Positionen bei Lufthansa und Evonik

Vor seinem Wechsel zur DB arbeitete der neue Bahn-CIO gut dreizehn Jahre lang für die Lufthansa. Ursprünglich war er als Director IT HR-Systeme eingestiegen. Zuletzt hatte er die Position eines Directors Group IT Architecture and Innovation Management inne und leitete ein konzernweites Programm zur Neuausrichtung der eCommerce-Systeme der Lufthansa-Gruppe. Davor arbeitete Rattey unter anderem auch für Evonik. Fünf Jahre lang war er für den Chemiekonzern tätig, zunächst als SAP Consultant und Projekt-Manager, dann als Teamlead HR-IT-Systems.

Rattey studierte von 1990 bis 1996 an der Universität Bremen Computerwissenschaft. Außerdem besuchte er die London Business School. Er spricht Englisch und Französisch. Sein Interesse für "People & Culture" zeigt sich etwa im Online-Netzwerk "Digital misfits": Die Mitglieder der Gruppe diskutieren über die Arbeitswelt der Zukunft.

Bernd Rattey: So arbeitet der DB-Fernverkehr-CIO mit dem Vorstand zusammen

Zur Startseite