Tipps für die Karriere

Die 5 wichtigsten Eigenschaften eines CIOs

Andrea König schreibt seit 2008 für CIO.de. Die Schwerpunkte ihrer Arbeit für die CIO-Redaktion sind Themen rund um Karriere, soziale Netzwerke, die Zukunft der Arbeit und Buchtipps für Manager. Die Arbeit als freie Autorin für verschiedene Redaktionen ist mittlerweile kein Vollzeitjob mehr - hauptberuflich arbeitet sie als PR-Beraterin bei einer Hamburger Kommunikationsagentur.

Die fünf wichtigsten Eigenschaften eines CIOs

Ein CIO in einem mittelständischen Unternehmen begleitet oft 40 bis 60 ProjekteProjekte gleichzeitig. Sven Schatteburg von Kienbaum Management Consultants achtet in Gesprächen darauf, ob CIOs bereits Projekte erfolgreich umgesetzt haben und diese Umsetzung im Unternehmen dann auch entsprechend kommuniziert haben. Die fünf wichtigsten Eigenschaften eines CIOs sind für ihn: Alles zu Projekte auf CIO.de

  1. Leadership-Mentalität: Die Entscheidungen eines CIOs sollten nachhaltig sein.

  2. Unternehmerisches Denken im Sinne der Geschäftsziele

  3. Bereichsübergreifendes Denken: Ein CIO muss bereisübergreifend denken, nicht in Silos.

  4. Prozess-Affinität: Die CPO-Rolle wird für CIOs immer wichtiger. Schatteburg glaubt, dass es den CIO in zehn Jahren noch gibt. Er wird dann entweder auch die Aufgabe eines CPOs übernehmen oder eng mit einem Kollegen zusammenarbeiten, der diese Position übernimmt.

  5. Kommunikativer Charakter gegenüber dem Team, den Fachbereichen und der Geschäftsführung: CIOs müssen auch bei der Geschäftsführung ihre Leistung demonstrieren.

Einig waren die vier Experten für die CIO-Karriere sich in der Frage, ob ein CIO auch einmal über den Tellerrand der IT hinausgesehen haben sollte. „Wer das tut, hat den Business-Bezug kennengelernt und kann das dann in der IT umsetzen“, sagt Sven Michaelis. Sven Schatteburg findet auch einen MBAMBA hilfreich für die Entwicklung eines CIOs. In dieser Zeit lernt man die andere Seite kennen und nimmt dabei eine Beobachterposition ein. Jan Cron befürwortet einen Auslandsaufenthalt für die CIO-Karriere: „Es gibt keine Gründe, weshalb man eine internationalen Karriereschritt ausschlagen sollte. In der Regel ist das karrierefördernd“ sagt Cron. Alles zu MBA auf CIO.de

Einen Beitrag zur CIO-Karriere soll auch die im vergangenen Herbst ins Leben gerufene CIO-Stiftung leisten. Hier haben wir sie vorgestellt.

Zur Startseite